Energie & Ladetechnik

Auf den Newspages "Energie & Ladetechnik" finden Sie aktuelle Nachrichten zu Energie- und Umweltthemen, Ladetechnik und Ladeinfrastruktur.

Bayerisches Zentrum für Batterietechnik nimmt Arbeit auf

Am neu eröffneten Bayerischen Zentrum für Batterietechnik (BayBatt) der Uni Bayreuth werden Batterien für elektromobile Einsatzzwecke künftig interdisziplinär erforscht und weiterentwickelt.  25 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren in die neue Einrichtung fließen.

Next Kraftwerke und Jedlix starten Smart Charging-Projekt

Wie lassen sich Batterien von Elektroautos nutzen, um niederländische Stromnetz mit Sekundärreserve-Energie zu stabilisieren? Die Unternehmen Next Kraftwerke und Jedlix wollen diese Frage gemeinsam beantworten.

Fraunhofer: Seltene Erden in E-Motoren drastisch reduziert

Seltene Erden zählen für die Elektromobilität zu den wichtigsten Rohstoffen – aber wie lassen sich diese effizienter einsetzen? Am Beispiel von Elektromotoren haben Fraunhofer-Wissenschaftler ein Einsparungspotential von 80 Prozent entwickelt.

US-Forschungsallianz arbeitet an Superschnellader

In der ehemaligen Autoindustrie-Hochburg Detroit im US-Bundesstaat Michigan will ein Ladebündnis aus Industrie, Wissenschaft und Politik ein High-Tech-Schnellladegerät für Elektroautos entwickeln. Mit an Bord ist unter anderem General Motors.

Kreisel zeigt serienreifes Getriebe für Elektrofahrzeuge

Kreisel Electrics hat ein serienreifes, automatisiertes 2-Gang-Getriebe für Elektromobilitäts-Anwendungen entwickelt. In einem umgebauten Sportwagen-Klassiker von Porsche hat das System bereits gezeigt, was es kann.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.