Energie & Ladetechnik

Auf den Newspages "Energie & Ladetechnik" finden Sie aktuelle Nachrichten zu Energie- und Umweltthemen, Ladetechnik und Ladeinfrastruktur.

enbw

Am 14. Dezember 2021 hat die EnBW ihren bislang größten Schnellladestandort feierlich eröffnet und damit ihr EnBW Hypernetz weiter verdichtet. An der Eröffnung nahmen unter anderem der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, sowie der Vorstandsvorsitzende der EnBW, Frank Mastiaux, teil.

marquardt

Mit Batteriemanagementsystemen für elektrisch betriebene Fahrzeuge gestaltet Marquardt seit Jahren die Mobilitätswende mit. Ebenso setzt der Mechatronik-Spezialist in seinem Fuhrpark auf zukunftsweisende Lösungen: Inzwischen hat das Familienunternehmen an seinem Stammsitz in Rietheim-Weilheim bereits 26 Ladepunkte aufgebaut, einschließlich einer Schnellladestation – zahlreiche Firmenwagen „tanken“ Strom aus regenerativen Quellen. Marquardt setzt dabei eine Lademanagementlösung ein, die künstliche Intelligenz nutzt. So werden Engpässe und teure Lastspitzen vermieden.

fastned

Bochum setzt ein weiteres klares Zeichen in Sachen Elektromobilität: In unmittelbarer Nähe zur Autobahn A 448 am Bochumer Westkreuz und gleichzeitig nur fünf Autominuten von der Bochumer City sowie den Autobahnen A 43 und A 44 entfernt, entsteht in Kürze der größte Ladepark für Elektroautos und E-Bikes im Ruhrgebiet.

fischerappelt p2d

Mehr Hersteller, mehr Produkte – die neue, aktualisierte Ausgabe der „Marktübersicht Ladesysteme“ bietet einen herstellerunabhängigen Überblick über Anbieter und Produkte. Herausgeber ist die Power2Drive Europe, die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität, in Kooperation mit cosmix, Europas größter Plattform für Ladeinfrastruktur. Die Marktübersicht mit über 250 Produkten von 84 Herstellern steht jetzt zum kostenlosen Download bereit. 

waltherwerke

Nach der erfolgreichen Umsetzung des Förderprogramms für Ladestationen von Elektroautos im Privatbereich über die KfW-Bank kommen nun Unternehmen und Kommunen an die Reihe. Seit dem 23.11.2021 gibt es das neue KfW-Förderprogramm 439 für Kommunen und 441 für Unternehmen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat dafür insgesamt 350 Mio. € bereitgestellt. Gefördert wird ausschließlich eine nicht-öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur von Unternehmen, Soloselbstständigen, freiberuflich Tätigen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und gemeinnützigen Verbänden sowie Stellplätze für Beschäftigte von Kommunen.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.