Energie & Ladetechnik

Auf den Newspages "Energie & Ladetechnik" finden Sie aktuelle Nachrichten zu Energie- und Umweltthemen, Ladetechnik und Ladeinfrastruktur.

Millionen an Fördermitteln fließen derzeit in die Ladeinfrastruktur.

Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger hat im bayerischen Wirtschaftsministerium Förderbescheide für neue Ladesäulen für E-Autos übergeben. Knapp 4 Millionen Euro fließen dafür. 2019 ist darüber hinaus mindestens noch eine Förderrunde geplant.

Funkturm in Berlin

Ein Berliner Konsortium startet das EU-Förderprojekt MEISTER für neue Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus integriert das landeseigene Wohnungsbauprojekt „WATERKANT Berlin“ E-Carsharing von Anfang an.

Badenova Hauptverwaltung in Freiburg

Im Rahmen eines Pilotprojektes mit verschiedenen Partnern hat die Badenova-Netztochter bnNETZE ein System zur Überwachung und Steuerung von Elektroladesäulen entwickelt und nach eigener Aussage "erfolgreich getestet": einen so genannten Grid Agent.

Daten

Das Reiseziel ist ins Navi eingetippt, das Auto berechnet, wann und wo die Batterie geladen werden muss und bucht den Termin an der Ladesäule. Um das zu ermöglichen, beteiligt sich E.ON am US-amerikanischen Softwareunternehmen Vinli.

Smart Home

Immer mehr zeichnet sich ab, dass Ladepunkte von Elektroautos künftig im Rahmen von Smart-Charging-Lösungen möglichst "intelligent" in das Stromnetz, beispielsweise in das Smart Home, integriert werden sollen. Kiwigrid und BayWa r.e. kooperieren nun für "branchenübergreifende Geschäftsmodelle" auf White-Label-Basis.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.