Elektro-Autos
E-Bikes / Pedelecs
Elektro-Roller
Elektro-Motorräder
Segways
E-Quads
Elektro-Busse
Elektro-Nutzfahrzeuge
Elektrofahrzeuge für Kinder
Elektrofahrzeuge für Senioren
Elektro-Boote
Elektro-Flugzeuge

Das französische Technologie-Unternehmen Forsee Power wird  Batterie-Lieferant für die künftigen E-Busse von Alstom. Die Aptis-Busreihe geht Anfang 2019 in die Serienproduktion.

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) steigen um – von Dieselfahrzeugen auf umweltfreundliche Elektrobusse. Das Ziel: Bis 2023 soll 45 Prozent der Busflotte elektrisch betrieben werden. Die Ausschreibung für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur startet 2018.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat entschieden: Ladesäulen auf öffentlichen Verkehrsflächen bedürfen keiner Baugenehmigung. Dem Urteil war eine Klage vorausgegangen, dass durch die Inbetriebnahme allgemeine Parkflächen wegfallen würden.

Der Energieversorger EnBW hat den Zuschlag für den Ladesäulenausbau im Süden Baden-Württembergs erhalten. Damit entstehen über 50 neue Lademöglichkeiten für Elektroautos.

Jaguar Land Rover kooperiert mit dem deutschen eMobility-Dienstleister Plugsurfing: Käufer von JLR-Hybriden oder BEV können ab sofort europaweit an tausenden Ladepunkten aufladen.

Der Ökostromanbieter Lichtblick hat die Ergebnisse seines zweiten Ladesäulen-Tests veröffentlicht – und kritisiert die zunehmende Monopolbildung und fehlende Tarif-Transparenz für Elektroauto-Fahrer.

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 29. August lädt der 3. Hessische Elektromobilitätskongress zum Austausch und Diskutieren ein. Eine begleitende Fachausstellung erwartet die Besucher in Kassel.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

17.128

Elektroautos waren im Mai 2018 auf österreichischen Straßen unterwegs.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 20: Wenn man die Fahrt in einem Elektro-Taxi nicht mit Geld, sondern mit seinen Gesangskünsten bezahlt, ist man im finnischen "Singalong Shuttle" gelandet. Film ab!