Energie & Ladetechnik

Auf den Newspages "Energie & Ladetechnik" finden Sie aktuelle Nachrichten zu Energie- und Umweltthemen, Ladetechnik und Ladeinfrastruktur.

ev-box

Seit 2018 schmückt EVBox seine öffentlichen Ladestationen in Amsterdam in Regenbogenfarben, um während der PRIDE-Woche das Bewusstsein für die LGTBQIA+-Community zu verstärken. Dieses Jahr arbeitet der Anbieter von Ladelösungen erneut mit Vattenfall zusammen, um die niederländische LGTBQIA+-Vereinigung COC zu unterstützen. In den vergangenen fünf Jahren wurden dank dieser Initiative mehr als 15.000 € gesammelt und gespendet.

EnBW HyperNetz

In Wernberg-Köblitz, unweit vom Autobahnkreuz der A6/A93 und der B14, baut die EnBW einen weiteren Schnellladepark, der im Sommer in Betrieb gehen wird.

Dort entstehen zwölf HPC-Ladepunkte (High-Power-Charging) mit einer Leistung von jeweils 300 Kilowatt. E-Autos können hier in zwanzig Minuten Reichweite von bis zu 400 Kilometern laden. „Von Wernberg-Köblitz aus können E-Autofahrer*innen mit einer Akkuladung beispielsweise München, Prag oder Leipzig erreichen. So machen wir Reisen mit dem E-Auto noch bequemer möglich,“ erklärt EnBW Chief Sales & Operations Officer Timo Sillober die Standortwahl. Wie an allen EnBW-Ladepunkten fließt auch in Wernberg-Köblitz 100 Prozent Ökostrom. Darüber hinaus schützt die Überdachung Ladende nicht nur vor Witterung: Durch die Photovoltaikanlage wird Solarenergie für den Betrieb des Ladeparks erzeugt.

mobileeee

Am Freitag, den 22.07., wurde in Ludwigshafen der Startschuss für das umfangreichste E-Carsharing-Projekt in der größten Stadt der Pfalz gegeben. Im Beisein der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck wurden die ersten beiden Standorte feierlich eingeweiht, die sich am Alwin-Mittasch-Platz sowie auf dem Parkplatz vor der Auferstehungskirche Ludwigshafen-Oppau, Edigheimer Straße, befinden. Ab sofort stehen dort für alle Interessierten umweltfreundliche E-Autos zur Verfügung, die ganz bequem per mobileeee-App gebucht werden können.

HWTK

Die Ladesäule für Elektroautos ist das Ergebnis einer erfolgreichen Forschungspartnerschaft der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) mit Siemens und den Leipziger Stadtwerken: Seit Anfang Juli 2022 steht am Leipziger Paunsdorf Center eine neue Ladestation für Elektroautos, die dank einer neuen Technologie besonders schnell lädt. Von der HTWK Leipzig beauftragt und wissenschaftlich betreut, baute Siemens die Schnellladestation am Standort Böhlitz-Ehrenberg. Daraufhin konnten die Leipziger Stadtwerke die Ladesäule am Parkplatz des Paunsdorf Centers errichten und setzten sie nun in Betrieb.

Virta

Jeder dritte deutsche Autofahrer überlegt, in den nächsten zwei Jahren auf ein E-Auto umzusteigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag des finnischen Ladeservice-Anbieters Virta, für die jeweils über 1.000 Personen in Frankreich, Deutschland, Schweden und Großbritannien befragt wurden. Generell wollen Elektrofahrer immer und überall laden können, zu Hause und unterwegs. Das bietet wirtschaftliches Potenzial, auch für Gewerbetreibende in Einzelhandel und Hotellerie.