Energie & Ladetechnik

Auf den Newspages "Energie & Ladetechnik" finden Sie aktuelle Nachrichten zu Energie- und Umweltthemen, Ladetechnik und Ladeinfrastruktur.

TH Lübeck

Forschende am Fachgebiet Elektromobilität und Leistungselektronik (EMLE) der Technischen Hochschule (TH) Lübeck haben eine Schnellladetechnik für E-Autos entwickelt, die Elektrofahrzeuge mit bis zu 1000 Kilowatt (kW) innerhalb von wenigen Minuten voll aufladen kann. Mit einer Förderung von 2,5 Millionen Euro von der EU und dem Land Schleswig-Holstein entwickeln Forschende an der Technischen Hochschule (TH) Lübeck die derzeit schnellste E-Ladestation Deutschlands.

Hermes Swobbee Templehof

Der Paketdienstleister Hermes setzt in Berlin auf Swobbee, um eine nahtlose Energieversorgung seiner E-Lastenradflotte zu gewährleisten. Eine der innovativen Akku-Wechselstationen von Swobbee wurde nun am Hermes-Depot in Berlin-Tempelhof in Betrieb genommen. Dort sorgt Swobbee dafür, dass ein reibungsloser Betrieb der neuen ONO-Schwerlastbikes ohne Reichweitenbegrenzungen und Ladeunterbrechungen möglich ist.

Compleo Wallbe

Die Compleo Charging Solutions AG und die enercity AG sowie die Weidmüller Mobility Concepts GmbH & Co. KG haben einen Vertrag unterzeichnet, demzufolge sich die Unternehmen Compleo Charging Solutions AG und wallbe GmbH zusammenschließen. Der Zusammenschluss wurde beurkundet. Der Abschluss der Transaktion sowie die Zusammenlegung des operativen Geschäftes von Compleo und wallbe sollen noch im April erfolgen.

Webasto Charging Webasto Pure II

Die zweite Generation der Ladestation Webasto Pure macht das Laden zuhause noch bedienungsfreundlicher. Die zentrale LED-Anzeige zeigt einen aktiven Ladevorgang nun durch einen fließenden, sanft-pulsierenden Farbübergang an. Beim Kauf kann man zwischen einem 4,5 und einem 7 Meter langen fest angeschlagenen Kabel mit Typ-2-Stecker wählen. Dies bietet E-Auto-Fahrern mehr Flexibilität bei der Wahl des Standortes für die Ladestation.

Logo BDEW

Automobilindustrie, Energie- und Wohnungswirtschaft haben in einem gemeinsamen Schreiben an die Bundesminister Andreas Scheuer (BMVI), Peter Altmaier (BMWi) und Olaf Scholz (BMF) auf den notwendigen Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in und an Mehrfamilienhäusern mit vermieteten Wohnungen hingewiesen.

„Wir wollen, dass auch diese Gebäude für die Anforderungen von morgen fit gemacht werden, um die Potenziale für die Elektromobilität zu heben“, heißt es in dem Schreiben. Angesichts der enormen Investitionen sprechen sich die Branchenverbände für ein „eigenständiges Förderprogramm“ für entsprechend leistungsfähige Elektro-Infrastrukturen im Mehrfamilienhausbereich aus. Eine weitere Option sei die Einbindung in ein Förderprogramm für gewerbliches Laden. Die drei Verbände haben den Bundesministern einen konzeptionellen Vorschlag für ein solches Förderprogramm vorgelegt.

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Movelo
  • Isabellenhütte Logo Slider
  • Frenzelit GmbH

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.