Elektrobusse

emobil server icon 09  Auf den Newspages "Elektro-Busse" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um Elektro-Busse.

Der Elektroreisebus von Van Hool

Der belgische Transport-Fahrzeughersteller plant für 2019 die Markteinführung von Elektro-Reisebussen in Nordamerika. Das Starter-Modell CX45E punktet mit einer Reichweite von über 300 Kilometern.

RVK Brennstoffzellenbusse

Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) will ab 2019 über einer der größten emissionsfreien Busflotten Europas verfügen. Der Grundstein für diesen ehrgeizigen Plan wurde jetzt gelegt: Für die Beschaffung von 30 Brennstoffzellen-Hybridbussen und zwei Wasserstoff-Tankstellen erhält die RVK eine Förderung von 7,4 Mio. Euro vom BMVi.

Die Stadt Heidelberg plant, die heimische Busflotte auf wasserstoffbetriebene Elektrofahrzeuge umzustellen. OB Eckart Würzner erhofft sich finanzielle Unterstützung durch das Bundesprogramm „Nachhaltige Mobilität für die Stadt“.

Inmitten der Debatte um Abgaswerte und klimaneutrale Mobilität hat die EU-Kommission hat der Förderung von E-Bussen im Thüringer Nahverkehr zugestimmt. Damit stehen 14 Millionen Euro für klimafreundliche und leise Elektrobusse bereit.

Deutschlands größte Ausschreibung für Elektro-Busse ist gestartet: Die Hamburger Hochbahn plant die Anschaffung von 60 emissionsfreien E-Bussen für 2019 und 2020.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.