Elektro-Roller

emobil server icon 04  Auf den Newspages "Elektro-Roller" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um Elektro-Roller.

Das E-Roller-Sharing "eddy" ist in Düsseldorf gestartet

Die Stadtwerke Düsseldorf haben zusammen mit dem Berliner Start-Up emmy ein Elektro-Roller-Sharing in Düsseldorf aufgebaut: unter dem namen "eddy" können derzeit (Stand August 2017) 100 giftgrüne E-Scooter überall in der Stadt ausgeliehen werden.

Die Autoindustrie ist im Wandel und kämpft mit 'NewEconomy' Giganten wie Google, Uber und Tesla um die Zukunft urbaner Mobilität. Vor vier Jahren starteten die unu-Gründer Elias Atahi, Pascal Blum und Mathieu Caudal ihr erstes Produkt - einen Elektroscooter – und machten Elektromobilität plötzlich bezahlbar. Ihr unu Scooter ist ein Elektroroller mit portablen, überall ladbaren Batterien, und wird direkt über das Internet vertrieben.

In der österreichischen Hauptstadt wird es ab August einen neuen Weg geben, sich emissionsfrei und flexibel fortzubewegen: das StartUp goUrban stellt testweise 15 Elektro-Roller im Stadtgebiet auf, um Kundschaft nach dem Prinzip "Via App suchen, finden und losfahren" von A nach B zu bringen.

Vodafone macht den Elektro-Roller Egret smart

Vodafone bringt gemeinsam mit Egret, einer Marke der Walberg Urban Electrics GmbH, eine neue Fahrzeugklasse auf den Sharing-Markt: Die Elektroroller „Egret“ sind so klein wie Tretroller und können über eingebaute SIM-Karten zu einer intelligenten Flotte vernetzt werden.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.