Elektroautos

emobil server icon 01  Auf den Newspages "Elektroautos" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um elektrifizierte Pkw.

solar-promotion

Die Elektromobilität nimmt in Europa weiter Fahrt auf – und entwickelt sich in keinem anderen europäischen Land so rasant wie in Deutschland. Jeder dritte 2021 in Europa neu zugelassene Stromer fährt auf deutschen Straßen. Das zeigen die Zahlen für die ersten zehn Monate dieses Jahres (siehe Grafik). Die wachsende internationale Mobilitätsbranche trifft sich vom 11. bis 13. Mai 2022 auf der Power2Drive Europe in München. 

puls marktforschung

Der Lichtblick im ansonsten müden Autojahr 2021 ist die stürmische Entwicklung von Elektroautos: Während die Neuzulassungen in Deutschland 2021 im Vergleich zum Vorjahr wohl um insgesamt 15 bis 20 % nachgeben verzeichnen E-Autos in den ersten elf Monaten diesen Jahres ein Plus von stattlichen 92 %. Die wichtigsten Kaufmotive für Stromer liegen zum einen in der staatlichen Innovationsprämie und zum anderen im emissionsfreien und damit klimafreundlichen Fahrbetrieb.

KIT E-Motoren

Elektrische Traktionsmotoren sind unerlässlich für hybride und vollelektrische Antriebsstränge und müssen in höchster Qualität und Leistungsdichte produziert werden – bei gleichzeitig geringen Kosten. Wie das künftig erfolgreich gelingen kann, erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gemeinsam mit dem Unternehmen Schaeffler und weiteren Industriepartnern. Dabei wird das KIT insgesamt mit 3,4 Millionen Euro gefördert.

logo newmotion

Der Koalitionsvertrag der designierten deutschen Bundesregierung stellt E-Mobilität als einen Eckpfeiler für ihr Mobilitätskonzept der Zukunft vor. Bis 2030 sollen mindestens 15 Millionen vollelektrische PKWs auf deutschen Straßen fahren. Plug-in-Hybride zählen nicht hinzu. Deutschland soll zum „Leitmarkt für Elektromobilität“ und zum „Innovationsstandort für autonomes Fahren“ werden und um dies zu erreichen, soll und muss die Ladesäuleninfrastruktur in Deutschland massiv ausgebaut werden.

eupd research

Elektromobilität ist oftmals mit der Reichweitendiskussion von E-Autos verbunden. Der neue EndkundenMonitor 11.0 von EUPD Research zeigt jedoch, dass gut zwei Drittel der Befragten normalerweise maximal 60 Kilometer am Tag fahren. Zudem wollen 42 Prozent der Befragten den eigenen Pkw zukünftig weniger nutzen. Beim Laden des E-Autos wird der heimischen Wallbox die mit Abstand höchste Bedeutung eingeräumt.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.