Politik

Auf den Newspages "Politik" finden Sie aktuelle Nachrichten zur Elektromobilität im gesamten politischen Themenspektrum - Gesetzgebungen, staatliche Förderungen, Quoten und vieles mehr.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (bafa) hat zum 30. April 2017 eine Zwischenbilanz zum Antragstand des Umweltbonus veröffentlicht.

Demnach wurden insgesamt 17.937 Zuschuss-Anträge eingereicht. An erster Stelle stehen die reinen Batterieelektrofahrzeuge mit 10.065 Anträgen, gefolgt von den Hybriden (7.869). Auf dem dritten Platz, aber mit gerade mal drei Anträgen, liegen abgeschlagen die Brennstoffzellenfahrzeuge.

Im Förderwettbewerb des Landes NRW für Fachhochschulen hat sich auch ein Vorhaben der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg durchgesetzt: Eine interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftlern möchte an der H-BRS den Forschungsschwerpunkt "Effiziente Transportalternativen (eTa)" aufbauen mit dem Ziel, die Energie, die für Mobilität aufgewendet wird, deutlich zu reduzieren. 

Mit einem 300 Millionen Euro schweren Förderprogramm will das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Elektromobilität voranbringen. Ziel ist der Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur mit bundesweit 15.000 Ladesäulen. 

„Die aktuelle Ladesäulen-Offensive ist ein eindeutiges Bekenntnis zu mehr Elektromobilität auf Deutschlands Straßen. Das ist aus unserer Sicht sowohl nachhaltig als auch vor allem zukunftsweisend“, sagt Alfred Vrieling, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing eMobility bei MENNEKES.

Am 15.02.2017 hat das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur die Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland veröffentlicht.  Der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) kritisiert das eng gesteckte Zeitfenster für die Einreichung der Anträge. Damit benachteilige man mittelständische Unternehmen.

Bislang werden in der Energiebilanz die Sektoren Energie und Verkehr getrennt voneinander betrachtet. Um das zu ändern, tritt jetzt die Förderinitiative „Energiewende im Verkehr“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kraft. 

Sie soll dazu beitragen, die Energiewirtschaft und den Verkehr enger zu verknüpfen und die technologischen Möglichkeiten über die verschiedenen Fahrzeuge systemübergreifend weiterzuentwickeln.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.