E-Bikes

emobil server icon 02  Auf den Newspages "E-Bikes" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um Pedelecs und E-Bikes.

Das E-Bike ist längst kein Nischenprodukt mehr, sondern prägt mittlerweile ganz selbstverständlich die Straßen und Radwege Deutschlands. Kein Wunder, denn schon lange freut sich die deutsche Fahrradindustrie über hohe Wachstumsraten in dieser Produktkategorie. 

Pendix, Hersteller von Nachrüst-Antrieben für Fahrräder, hat den neuen Akku „Pendix ePower500“ mit einer höheren Reichweite auf den Markt gebracht. 

Während der ePower300 eher für kurze Arbeitswege ausgelegt ist, eignet sich der ePower500 für Lastenräder und lange Distanzen, etwa bei größeren Touren am Wochenende.

Produktrückruf bei Haibike (Schweinfurt): Es seien XDURO Race-, Superrace- und Urban-Modelle in den Handel gelangt, bei denen die verbauten Gabeln zu große Toleranzen in Sachen Material aufweisen.

Dadurch könnten unter Umständen vorzeitig Ermüdungs-Erscheinungen auftreten, die zu Gabelrissen bzw. -brüchen führen könnten, warnt der Hersteller. Dies stelle ein erhebliches Sicherheits- und Verletzungsrisiko für den Anwender dar.

Ingenieure von TUMCREATE, einer gemeinsamen Forschungseinrichtung der Technischen Universität München und der Nanyang Technological University Singapur, haben einen Elektromotor entwickelt, der an fast jedes Fahrrad angebracht werden kann und es so in ein Pedelec verwandelt. 

Das Gerät sei so leicht, dass es vor und nach Gebrauch ohne Probleme mitgenommen werden könne, berichtet die TUM. Ein erster Prototyp wurde bereits getestet.

E-Bike-Nachrüstung: Pendix baut internationales Vertriebsnetzwerk weiter aus

Die Pendix GmbH (Zwickau), Hersteller von Nachrüstantrieben für Fahrräder, kooperiert ab sofort mit vier weiteren internationalen Partnern: Christiania Bikes, einem dänischen Hersteller von Lastenrädern, sowie drei Spezialisten für Fahrradkomponenten in Norwegen, Großbritannien und Frankreich.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.