Elektro-Motorräder

emobil server icon 03  Auf den Newspages "Elektro-Motorräder" finden Sie aktuelle Nachrichten rund um Elektro-Motorräder.

Die Vereinten Nationen fördern die Integration elektrischer Mobilität im Stadtverkehr von Entwicklungsländern. Die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) hat David Rubia vom Umweltprogramm der UN zu Pilotprojekten mit elektrischen Motorrädern in Afrika und Asien befragt.

Kalaschnikow Elektromotorrad

Der russische Maschinengewehr-Hersteller Kalaschnikow hat sein Produktportfolio um eine eher ungewöhnliche Komponente erweitert: Mit Elektro-Motorrädern will der Konzern die Moskauer Polizei und das Militär ausstatten.

Zero Motorcycles 2018

Schnelleres Aufladen und 10 Prozent mehr Reichweite - der amerikanische Elektromotorrad-Hersteller Zero Motorcycles will 2018 mit seinen neuen Modellen punkten. Die Preise bleiben mit denen der Vorjahresmodelle trotz Lifting identisch - mit einer Ausnahme.

Ein absolutes Novum in Sachen "polizeiliche Elektromobilität" hat die ostfriesische Insel Borkum vorzuweisen: die örtliche Polizeibhörde setzt seit Mai auf ein 13.000 Euro teures geländegängige Krad der Marke Zero, FX 6.5 (Enduro). Der erste Praxistest überzeugte.

Der Elektromotorrad-Hersteller Zero Motorcycles (Santa Cruz, Kalifornien, USA) hat am 08.11.2016 seine 2017er-Modellreihe angekündigt. 

Das modernisierte Antriebssystem biete ein um 19 % höheres Drehmoment, bis zu 11 % mehr Leistung als serienmäßig produzierte 1.000 ccm Sportmotorräder mit Verbrennungsmotor und das Serien-Elektromotorrad mit der längsten Reichweite, so der Hersteller.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.