Solar-Tankstelle

Eine Solar-Tankstelle ist eine Ladestation für Elektrofahrzeuge zur "Betankung" mit Strom, der aus Sonnenenergie gewonnen wird, in der Regel mit Photovoltaik-Anlagen. Die Solar-Ladestationen und Photovoltaik-Anlagen zur Solarstromproduktion befinden sich häufig, aber nicht immer, am gleichen Ort. 

Da für die Versorgung eines durchschnittlichen Elektroautos eine Solarstromanlage ausreicht, die auf das Dach eines Einfamilienhauses oder Solar-Carports passt, bauen die Eigentümer von Solarfahrzeugen oft eigene Solar-Ladestationen. Es gibt aber auch öffentliche Solartankstellen, deren Nutzung teilweise sogar kostenlos ist.

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.