Die Mobilitäts-Dienstleister eShare.one und Deutsche Bahn Connect wollen gemeinsam bundesweites E-Carsharing anbieten. Ab Ende März 2018 können eShare.one-Kunden über das DB Connect-Netzwerk buchen, während DB Connect-Kunden die nachhaltigen Mobilitätsangebote der eShare.one nutzen können.

Mit E-Carsharing zur Smart City

Die eShare.one GmbH und die Deutsche Bahn Connect GmbH, eine Tochter der Deutschen Bahn AG, kooperieren ab sofort beim Ausbau nachhaltiger, individueller Mobilität und bauen gemeinsam ein bundesweites E-Carsharing-Angebot auf. Durch die Kooperation werden die Angebote der eShare.one in das Carsharing-Netzwerk Flinkster, eine Marke der Deutsche Bahn Connect, eingebunden.

Flinkster-Kunden stehen ab Ende März 2018 die nachhaltigen Mobilitätsleistungen der eShare.one zur Verfügung. Umgekehrt können Kunden der eShare.one auf das deutschlandweite Carsharing-Netzwerk von Flinkster zurückgreifen. Flinkster ist mit rund 4.000 Fahrzeugen in mehr als 400 Städten das flächengrößte Carsharing-Netzwerk in Deutschland.

Test des Flinkster-Service in Berlin (© Deutsche Bahn AG)

 

„Nachhaltige und geteilte Mobilität ist für Städte und Kommunen ein wichtiger Baustein für den leichten Einstieg in die Shared Mobility und damit für die Entwicklung zur Smart City“, so Andreas Allebrod, Geschäftsführender Gesellschafter von eShare.one. „Wichtig für den Erfolg des E-Carsharing ist die einfache und komfortable Handhabung des Leihvorgangs. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden die technologisch modernsten Elektro- und Wasserstofffahrzeuge zu unserer einzigartigen und flexiblen ‚eAuto-Schnuppermiete‘ an“, so Allebrod.

Die eShare.one, bisher Mobilitätsdienstleister für Kommunen, Stadtwerke, den ÖPNV und Energieversorger, ist vom 06. - 08. Februar 2018 auf der E-World in Essen vertreten und informiert über innovative und nachhaltige Shared-Mobility-Konzepte sowie über neue E-Fahrzeuge. (sih)

 

Quelle: eShare.one

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.