EasyJet Elektroflugzeug E-Jet

Der britische Low-Cost-Carrier easyjet will in Elektroantriebe investieren: Gemeinsam mit dem US-Unternehmen Wright Electric wurde jetzt ein Konzept für einen elektrischen Kurzstreckenjet mit Elektroantrieb vorgestellt.

E-Jet: Einsatz auf Kurzstrecken

Der E-Jet soll innerhalb der nächsten 20 Jahre fertig konstruiert sein und auf (Kurz-)Strecken wie London-Paris, New York - Boston oder Seoul - Jeju Island (Korea) zum Einsatz kommen.  Anders als bei konventionellen Kerosin-Flugzeugen soll der Antrieb nicht aus zwei großen, sondern mehreren kleinen Antrieben in den Tragflächen bestehen. Die Batterie wird im Rumpf untergebracht.

Wright Electric will eine neue Batterietechnologie einsetzen, um das Gewicht zu reduzieren und die Reichweite zu erhöhen. Der Prototyp soll etwa 540 Kilometer weit fliegen können. Um den Elektro-Jet nach der Landung so schnell wie möglich wieder einsatzbereit zu machen, ist statt eines Ladevorgangs am Boden ein zügiger Batteriewechsel vorgesehen.

Durch den Elektroantrieb versprechen sich die Unternehmen einen deutlich geräuschärmeren Flugverkehr und die Vermeidung von lokalen Schadstoffemissionen.

"Wir können erstmals eine Zukunft ohne Kerosin ins Auge fassen und freuen uns, ein Teil dieser Entwicklung zu sein. Es ist nun eher die Frage, wann und nicht ob ein elektrisches Kurzstreckenflugzeug fliegen wird", so easyJet-CEO Carolyn McCall.

Veranstaltungs-Tipp der Redaktion: In Stuttgart findet Anfang Oktober das 3. E2 Symposium zum Thema "Emissionsfrei und elektrisch fliegen" statt!

 

Quelle: aerobuzz.de

Bildnachweis: EasyJet

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.