Batteriezellenproduktion: Kooperieren Deutschland und Polen?

Bundeswirtschaftsminister Altmaier will bei seinem Besuch in Polen Anfang September eine gemeinsame Batteriezellenproduktion zur Sprache bringen. Das berichtet die WELT.

Nach Informationen des Nachrichtenportals WELT Online will Peter Altmaier (CDU) die Möglichkeiten einer deutsch-polnischen Investition in eine Batteriezellenherstellung mit Jadwiga Emilewicz, Ministerin für Unternehmertum und Technologie, und Energieminister Krzysztof Tchórzewski erötern. Die Gespräche sollen im Rahmen eines Besuchs von Altmaier in Warschau Anfang September stattfinden.

Auch Frankreich als möglicher Partner an Bord

Bereits im Juli dieses Jahres hatte Altmaier gemeinsam mit dem französischen Minister für ökologischen Wandel Nicolas Hulot bekräftigt, das "vorhandene Knowhow"  beider Länder in der Batteriezellentechnologie bündeln zu wollen. "Frankreich und Deutschland untersuchen die Möglichkeit einer Kooperation, die den Ansprüchen eines wichtigen Projektes im Sinne Europas gerecht wird", heisst es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Politiker.

Bundesregierung formuliert eine "Gesamtstrategie"

Der ehemalige Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Matthias Machnig, hatte sich im vergangenen Oktober für eine Batteriezellenproduktion in Europa ausgesprochen. "Wir brauchen europäische Souveränität bei Schlüsseltechnologien und die Batteriezelltechnik ist eine der wichtigsten Differenzierungsfaktoren bei der Elektromobilität", sagte Machnig im Rahmen des  europäischen Batteriegipfels „High Level Meeting on Battery development and production in Europe“  in Brüssel.

"Die Bundesregierung wird eine Gesamtstrategie formulieren, die  zur Ansiedlung einer Zellfertigung  in Deutschland führen soll, auch unter Beteiligung weiterer europäischer Partnerländer und -unternehmen", betonte auch Machnigs Nachfolger Ulrich Nussbaum im Juni als Antwort auf eine Parlamentarischen Anfrage eines Abgeordneten. Bleibt abzuwarten, ob den Absichten auch Taten folgen. (aho)

 

Quelle: welt.de

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.