Heidelberger Wallbox

Der Geschäftsbereich für Leistungselektronik der Heidelberger Druckmaschinen AG hat die Entwicklung einer neuen Hochleistungs-Ladeinrichtung bis 22 kW bekanntgegeben. Am 9. Oktober soll die Power-Wallbox erstmals vorgestellt werden.

Der Heidelberg-Konzern, der sich vor allem Bereich der Bogenoffset-Druckmaschinen weltweit einen Namen gemacht hat, geht weiter in die Elektromobilitäts-Offensive. Nachdem bereits 20.000 Wallboxen für Elektroautos eines Premiumherstellers im Einsatz sind, hat die Unternehmenssparte Heidelberg Industry nun ein weiteres Lade-Ass im Ärmel: eine neue Hochleistung-Wallbox soll vor allem Automobilhersteller, Einzelhandelsketten und Endverbraucher ansprechen. Geeignete Einsatzorte für die Wallbox seien Garagen und Carports, aber auch öffentlichen Bereiche wie Parkplätze, ließ das Unternehmen verlauten. Eine Daten-Schnittstelle für den Austausch mit angeschlossenen Systemen sei bei der Premium-Variante vorgesehen.

Man habe in den letzten Jahren massiv in den Bereich der Elektromobilität investiert, so Heidelberg. Elektroautos würden eine echte Option für mehr und mehr Autofahrer. Diesen Trend wolle man nutzen und  von diesem Wachstumsmarkt profitieren. Man sei auch offen für Partnerschaften zum weiteren Aufbau der Ladeinfrastruktur.

Die Hochleistungs-Wallbox wird auf der Electric Vehicle Symposium & Exhibition, die vom 9. bis 11. Oktober 2017 in Stuttgart stattfindet, vorgestellt.

 

Heidelberg Industry Wallbox technischedaten

 

Quelle & Bildnachweis: Heidelberger Druckmaschinen AG

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.