Heidelberger Wallbox

Der Geschäftsbereich für Leistungselektronik der Heidelberger Druckmaschinen AG hat die Entwicklung einer neuen Hochleistungs-Ladeinrichtung bis 22 kW bekanntgegeben. Am 9. Oktober soll die Power-Wallbox erstmals vorgestellt werden.

Der Heidelberg-Konzern, der sich vor allem Bereich der Bogenoffset-Druckmaschinen weltweit einen Namen gemacht hat, geht weiter in die Elektromobilitäts-Offensive. Nachdem bereits 20.000 Wallboxen für Elektroautos eines Premiumherstellers im Einsatz sind, hat die Unternehmenssparte Heidelberg Industry nun ein weiteres Lade-Ass im Ärmel: eine neue Hochleistung-Wallbox soll vor allem Automobilhersteller, Einzelhandelsketten und Endverbraucher ansprechen. Geeignete Einsatzorte für die Wallbox seien Garagen und Carports, aber auch öffentlichen Bereiche wie Parkplätze, ließ das Unternehmen verlauten. Eine Daten-Schnittstelle für den Austausch mit angeschlossenen Systemen sei bei der Premium-Variante vorgesehen.

Man habe in den letzten Jahren massiv in den Bereich der Elektromobilität investiert, so Heidelberg. Elektroautos würden eine echte Option für mehr und mehr Autofahrer. Diesen Trend wolle man nutzen und  von diesem Wachstumsmarkt profitieren. Man sei auch offen für Partnerschaften zum weiteren Aufbau der Ladeinfrastruktur.

Die Hochleistungs-Wallbox wird auf der Electric Vehicle Symposium & Exhibition, die vom 9. bis 11. Oktober 2017 in Stuttgart stattfindet, vorgestellt.

 

Heidelberg Industry Wallbox technischedaten

 

Quelle & Bildnachweis: Heidelberger Druckmaschinen AG

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?