enbw ladekarte für einheitliches Laden

Ab sofort ermöglicht es die EnBW mobility+ Ladekarte, das E-Auto an über 8.000 Ladepunkten in ganz Deutschland, in Österreich und der Schweiz aufzutanken - zum Einheitstarif. Dazu hat die EnBW entsprechende Partnerverträge geschlossen.

Neue Ladekarte als Prepaid oder Vetragskarte

Mit der neuen Ladekarte ist das Aufladen an knapp 5.000 Ladepunkten in Deutschland möglich und an etwa 3.400 Ladepunkten in Österreich und der Schweiz.

„Niemand muss mehr eine ganze Sammlung von Karten verschiedener Anbieter dabeihaben oder sich mit unterschiedlichen Gebührenmodellen auseinandersetzen. Mit der neuen EnBW mobility+ Ladekarte machen wir Elektromobilität ein gutes Stück einfacher und geben den Fahrern Unabhängigkeit gerade auch bei längeren Fahrten“, erklärt Christoph Ulusoy, Leiter Angebotsmanagement E-Mobilität bei der EnBW, die Idee hinter mobility+.

Derzeit verhandelt die EnBW mit weiteren Ladestationsbetreibern, damit EnBW mobility+ Ladekarten-Nutzer möglichst an jeder Säule laden können. Wer mit einer EnBW-Ladekarte an der Ladesäule eines anderen Betreibers Strom tankt, zahlt denselben Preis wie an einer EnBW-Säule, außerdem einen pauschalen Roaming-Aufschlag von 1 Euro pro Ladevorgang. Die Tarife orientieren sich dabei an Steckertyp und Ladeleistung.

EnBW mobility+ Ladekarten gibt es als wiederaufladbare Prepaid-Karte für gelegentliches Laden für einen Betrag von 25 oder 50 Euro (plus 20 Euro einmalige Aktivierungsgebühr) und als Vertragskarte.

Das kostet eine Kilowattstunde

SteckertypSchuko, AC – 1-phasigTyp 2, AC – 1-phasigTyp 2, AC – 3-phasigCCS, CHAdeMO - DC
Fahrzeug VW e-up! BMW i3 Renault Zoe VW e-Golf
Lademenge pro Stunde 2,4 kWh 4,6 kWh 22,0 kWh 50,0 kWh
Verbrauchspreis
rechnerisch
0,50 €/kWh 0,52 €/kWh 0,27 €/kWh 0,42 €/kWh

 

Quelle & Bildnachweis: EnBW

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.