Weltweit erster Hybrid-Eisbrecher in Auftrag gegeben

Das französische Kreuzfahrtunternehmen Ponant hat den Bau des weltweit ersten elektro-hybriden Eisbrechers in Auftrag gegeben. ABB wird den Flüssigerdgasantrieb für das Polarkreuzfahrtschiff liefern, das 2021 in Betrieb genommen werden soll.

Luxusexpeditionen in die Arktis und Antarktis

Den Bau der Ponant Icebreaker vertraut Ponant der norwegischen Schiffbaugruppe Vard an, die zur italienischen Werft Fincantieri gehört. Der Antrieb des elektro-hybriden Kreuzfahrt-Eisbrechers wird von ABB geliefert, die bereits seit 1990 im Kreuzfahrtsegment aktiv sind. Angetrieben von zwei Azipod-VI-Einheiten mit 6-Meter-Propellern und einer kombinierten Leistung von 34 MW soll das Schiff für den Einsatz im Eiswasser gerüstet sein. In 135 Kabinen sollen Passagiere ab 2021 in bisher unerreichbare Polarregionen wie den geografischen Nordpol, das Weddell-Meer oder die Peter-I.-Insel befördert werden. 

 

Eisbrecher von Ponant Ponant

 

Der Azipod-Antrieb von ABB ist seit seinem Launch 1990 Industriestandard und treibt bereits 80 Schiffe an, die im Eiswasser unterwegs sind. Für ABB ist der Auftrag von Ponant der 100. im Kreuzfahrtsegment.

Elektro-Fähren sind bereits erfolgreich im Einsatz: Mit der "Future of the Fjords" können bis zu 400 Personen Norwegens Naturkulisse bewundern und die Sankta Maria II ist als weltweit erste elektrische Autofähre auf der Mosel unterwegs. In diesem Jahr werden in Europa auch die ersten Containerschiffe mit elektrischem Antrieb zu Wasser gelassen - die Port-Liner-Frachter in den Niederlanden und die Yara Birkeland aus Norwegen, die bald auch autonom fahren sollen. (sih)

 

Quelle: Ponant (Bildquelle) / ABB via electrive

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Zur "Woche der Elektromobilität" lädt die RWTH Aachen vom 16.-19. Oktober 2018. Experten.Seminare und Produktionsrundgänge bieten einen interessanten Einblick in die Facetten der Elektromobilität.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

10.000

Elektroautos sind - Stand September 2018 - in Neuseeland unterwegs. 2013 waren es nur 210 Fahrzeuge.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 21: Forscher der TU Graz präsentieren gemeinsam mit Industriepartnern den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge.