Magna: Österreichisches Elektroauto für China

Magna Steyr wird intelligente E-Fahrzeuge für Chinas Autobauer BAIC entwickeln. Das ist nicht der erste Deal für den Automobilzulieferer in China: Auch der chinesische Hersteller Huayu und das Start-up Nio setzen auf die Österreicher.

Magna weitet Einfluss in China aus

Am 8. April 2018 unterzeichneten Magna-Präsident Günther Apfalter und BAIC-Chairman Xu Heyi in Peking eine Vereinbarung, die die Beziehungen intensivieren soll. Gemeinsam wolle man eine intelligente elektrische Fahrzeugarchitektur für den chinesischen Markt entwickeln. 

Magna sei von Baic aufgrund seiner umfangreichen Produktpalette und Erfahrung mit innovativen, elektrischen Fahrzeugarchitekturen als Partner ausgewählt worden. Der österreichische Automobilzulieferer ist bereits über ein Joint-Venture mit der SAIC-Tochter Huayu Automotive Systems an der Entwicklung von E-Antrieben in China beteiligt. Auch für den Elektro-SUV ES8 von Nio liefert Magna Bauteile - unter anderem das Getriebe für den Elektroantieb.

Deal mit global erfolgreichstem Hersteller

Die Partnerschaft ermöglicht es Magna sich auf dem weltweit größten und führenden Markt für Elektromoblität zu positionieren. Im vergangenen Jahr wurden rund 700.000 Elektrofahrzeuge in China verkauft. Bis 2020 sollen mit Hilfe von staatlichen Subventionen und Quoten etwa fünf Millionen E-Autos auf Chinas Straßen unterwegs sein. BAIC (Beijing Automotive Industry Holding) war 2017 mit rund 100.000 zugelassenen Elektroautos neben dem heimischen Konkurrenten BYD der global erfolgreichste Hersteller. (sih)

 

Quelle: Magna International Inc.

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Zur "Woche der Elektromobilität" lädt die RWTH Aachen vom 16.-19. Oktober 2018. Experten.Seminare und Produktionsrundgänge bieten einen interessanten Einblick in die Facetten der Elektromobilität.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

10.000

Elektroautos sind - Stand September 2018 - in Neuseeland unterwegs. 2013 waren es nur 210 Fahrzeuge.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 21: Forscher der TU Graz präsentieren gemeinsam mit Industriepartnern den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge.