Mercedes erweitert EQ-Familie um zwei weitere Modelle

Mercedes-Benz plant Medienberichten zufolge eine elektrische Luxuslimousine mit dem Namen EQ S und eine kompakte C-Klasse-Limousine. Den zuständigen Chefentwicklern nach soll der EQ S bereits 2020 und die C-Limousine 2022 vom Band laufen.

Vergangenes Rekordquartal spornt Mercedes an

Mercedes-Benz ruht sich auf dem Rekordquartal mit 594.304 Einheiten nicht aus und treibt die Elektromobilität weiter voran: Wie im britischen Automagazin Autocar zu lesen ist, hat sich Chefentwickler Michael Kelz zu einem neuen Modell der EQ-Familie geäußert. Es sei eine Luxuslimousine mit der Modellbezeichnung EQ S geplant, die dem kommenden elektrischen A8 von Audi und dem Jaguar XJ Konkurrenz machen soll.

Im Gegensatz zu den angekündigten Konkurrenzmodellen von Audi und Jaguar werde die E-Limousine nicht auf einer bestehenden Klasse basieren, sondern ein separates Modell sein. Schon 2020 könne die EQ S-Limousine auf den Markt kommen. Damit folgt sie auf die bereits vorgestellten Konzepte des SUV-Coupé EQ C (2019) und des EQ A (2020) als weiteres Modell der EQ-Familie von Daimler. 

Aber auch ein mit der C-Klasse vergleichbares kompakteres Modell einer elektrischen Limousine sei geplant. Hier beruft sich Autocar auf Aussagen des Chefingenieurs für die C-Klasse, Christian Frueh. Auch dieses Modell soll ein eigenständiges Mitglied der EQ-Familie sein und 2022 kommen. Die Modellbezeichnung ist noch nicht bekannt, EQ C ist allerdings bereits an den geplanten elektrischen SUV vergeben. In der C-Klasse dagegen konzentriere man sich auf Hybridantriebe.

Auswirkungen auf Konzern-Bilanz

Bis 2025 will Mercedes zehn neue elektrische Modelle innerhalb der MRA-Architektur auf den Markt bringen. Zudem soll es bis 2022 in jedem Mercedes-Segment eine elektrifizierte Variante geben. In der Hauptversammlung am 05.April 2018 bereitete Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche die Aktionäre des Konzerns auf die Auswirkungen der hohen Investitionen in die Elektromobilität vor: "Mehr Autos sind gut für die CO2-Bilanz. Aber nicht so gut für unsere Konzern-Bilanz - jedenfalls vorübergehend." Das vergangene Jahr konnte Daimler mit einem Rekordgewinn abschließen. (sih)

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 29. August lädt der 3. Hessische Elektromobilitätskongress zum Austausch und Diskutieren ein. Eine begleitende Fachausstellung erwartet die Besucher in Kassel.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

17.128

Elektroautos waren im Mai 2018 auf österreichischen Straßen unterwegs.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 20: Wenn man die Fahrt in einem Elektro-Taxi nicht mit Geld, sondern mit seinen Gesangskünsten bezahlt, ist man im finnischen "Singalong Shuttle" gelandet. Film ab!