Audi enthüllt Elektro-SUV e-tron Quattro

Audi hat in Genf den Prototyp des ersten rein elektrisch angetriebenen Modells der Premium-Marke enthüllt: Den Audi e-tron Quattro. Der sportliche Elektro-SUV soll Ende 2018 auf den Markt kommen und der Auftakt von insgesamt 20 Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden bis 2025 sein.

Konkurrenz von Audi für das Tesla Model X 

Audi stieg im Juli 2017 als erster deutscher Hersteller in die Formel E ein und kündigte an, insgesamt 10 Milliarden Euro bis 2022 in elektrische Anriebe zu investieren. Das Audi e-tron Quattro Concept, das die Premium-Marke erstmals auf der IAA 2015 in Frankfurt vorstellte, wurde jetzt auf dem Genfer Autosalon enthüllt. Der Elektro-SUV ist das erste vollelektrische Modell des Herstellers aus der Baureihe e-tron. 

Der sportliche Premium-SUV im Format des Audi Q5 bietet Platz für fünf Personen und soll ein Kofferraumvolumen von bis zu 1.700 Litern haben. Für Ladeleistungen bis 150 kW gerüstet, soll der Audi e-tron Quattro in knapp 30 Minuten bereit für die Weiterfahrt sein. Zur tatsächlichen Reichweite hält sich Audi noch bedeckt, verspricht aber Langstreckentauglichkeit. Auf der IAA 2015 hatte der Hersteller noch mehr als 500 km angekündigt. 

Bis der e-tron Quattro Ende des Jahres auf dem europäischen Markt startet, absolvieren 250 Entwicklungsfahrzeuge weltweit Tests unter Extrembedingungen. Auch in Genf war der Prototyp unterwegs - getarnt mit einer eigens entwickelten Design-Folie. Die orange Neonfarbe soll angelehnt an das Hochvolt-Netz das Herzstück des Autos symbolisieren: die Batterie, so der Designer Marco dos Santos auf dem Audi-Blog

 

Der Audi e-tron Prototyp auf Tour durch Genf. 

 

Dem e-tron Quattro sollen das e-tron Sportback Concept und bis 2025 insgesamt mehr als 20 Elektroautos und Plug-in-Hybride folgen. Das e-tron Sportback Concept, ein elektrisches Sport-Coupé, wurde auf der Auto Shanghai 2017 erstmals vorgestellt und soll ab 2019 in Serie gehen. Auch ein Modell im Kompaktsegment hat der Hersteller angekündigt. Fünf e-tron-Modelle will Audi in den kommenden vier Jahren in China auf den Markt bringen und damit vom starken Markt des Vorreiters in Sachen Elektromobilität profitieren. (sih)

 

Quellen: AUDI AG / auto-motor-und-sport.de

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.