Energie-Management-System (EMS)

Die intelligente Ladestation Webasto Live kann in verschiedene Energie-Management-Systeme (EMS) integriert werden.

Vom 11. bis zum 13. Februar 2020 zeigt der Systemanbieter Webasto auf der E-world in Essen am Stand 5-330 erstmalig, wie einfach die Integration der Ladestation für E-Fahrzeuge und Plug-In-Hybride sowohl in bereits bestehende als auch in neu geplante EMS funktioniert.

Dank ihrer Kommunikationsschnittstellen Open Charge Point Protocol (OCPP) und Modbus/TCP ist die Webasto Live flexibel in sowohl gewerbliche als auch private EMS integrierbar. Voraussetzung dafür ist, dass auch die Anbieter von EMS eine entsprechende Schnittstelle für ihre Systeme einrichten. Ab April 2020 ist die Ladestation von Webasto beispielsweise mit den EMS von Kiwigrid kompatibel, das die zukunftsfähige und insbesondere für die Einbindung von Ladestationen geeignete Schnittstelle OCPP nutzt.

„Wir freuen uns, mit Kiwigrid einen innovativen Anbieter von Energie-Management-Systemen als Partner gewonnen zu haben, mit dem wir im Sinne unserer Kunden auch weiterhin flexible Lösungen entwickeln können, um die Sektoren Energieversorgung und Mobilität zu verbinden“, sagt Karl Kolmsee, Director Product Portfolio Management Charging bei Webasto.

Wenn der Kunde eine oder mehrere Ladestationen in ein Energie-Management-System integrieren möchte, verbindet der Elektroinstallateur sie mit wenigen Klicks in der Konfiguration. Weitere EMS-Anbieter, mit deren Systemen die Webasto Live ab April kommunizieren kann, sind zum Beispiel beegy, smart1 solutions und TQ-Automation. Webasto Kunden, die bereits eine Webasto Live installiert haben, können die Anbindung nach einem Firmware-Update nutzen.

Die Webasto Live ermöglicht außerdem eine flexible Vernetzung über das Mobilfunknetz und kann per Webasto LiveApp oder über das Webasto Charging Portal gesteuert werden. Durch Netzwerkschnittstellen, wie z. B. LAN und WLAN, lassen sich mehrere Ladestationen miteinander verbinden und ermöglichen somit dynamisches Lastmanagement. Außerdem bietet die Ladestation die Authentifizierung über RFID oder Smartphone und unterstützt die zukunftsweisende Authentifizierung via Plug & Charge (ISO 15118).

Auf der E-world zeigt Webasto des Weiteren die Ladestation Webasto Pure, die im August 2019 vom ADAC mit dem Prädikat „sehr gut“ bewertet wurde, sowie ein Mode 3 Ladekabel Typ 2 mit 4,5 Metern Länge für das öffentliche Laden unterwegs.

Ebenfalls zu sehen ist das Webasto Standard-Batteriesystem, das für verschiedene Fahrzeugsegmente konzipiert ist. Durch standardisierte Batteriemodule ist das System individuell konfigurierbar und extrem kosteneffizient.

Quelle: Webasto Gruppe

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV
  • Isabellenhütte Logo Slider

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.