Auf Grundlage der neuesten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (38. BImSchV) sollen Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor noch stärker verringert werden. Dies soll unter anderem mithilfe von Treibhausgas-Minderungsquoten (THG-Quoten) geschehen. Ab dem Jahr 2022 werden nicht mehr Stromanbieter, sondern Infrastrukturbetreiber als Emittenten der Quoten angesehen. Dabei werden auch Privatpersonen berücksichtigt. Die M3E GmbH ermöglicht es Privatpersonen und darüber hinaus auch Betreibern von E-Flotten und Ladeinfrastruktur, Carsharing-Anbietern und Autovermietungen aus den THG-Quoten Erträge zu erzielen.

In direkter Nähe zur Ausfahrt ‚43 Bispingen‘ an der A7 steht ein echter Blickfang: Das Verrückte Haus. Es steht auf dem Kopf und bietet diversen optischen Täuschungen ein Zuhause. Wer mit dem E-Auto zwischen Hamburg und Hannover auf der Autobahn unterwegs ist, kann sich hier kurz die Füße vertreten, spannende Fotos machen – und in Zukunft gleichzeitig schnell das Fahrzeug laden. Als Betreiberin des größten Schnellladenetzes in Deutschland errichtet die EnBW in nächster Nähe einen großen Schnellladepark. Der Startschuss für den Bau fiel am 17. September 2021. Noch vor Weihnachten werden hier die ersten E-Autos laden können.

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Movelo
  • Isabellenhütte Logo Slider
  • Frenzelit GmbH

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.