GET CHARGE: Telekom und nextmove kooperieren bei Ladestromangebot

Der Leipziger Elektroauto-Vermieter nextmove und die Deutsche Telekom haben ihre Zusammenarbeit in Sachen Ladeinfrastruktur bekannt gegeben. Kunden von nextmove können nun die Ladekarte GET CHARGE der Telekom nutzen.

GET CHARGE - App

GET CHARGE ist das E-Mobility-Angebot der Telekom, mit dem bundesweit an den meisten Ladesäulen Strom geladen werden kann. Aktuell nutzen rund 15.000 Kunden das Angebot. E-Autofahrer finden mit GET CHARGE alle Funktionien wie das Navigieren, Laden und Bezahlen sowie Echtzeit-Daten des E-Autos in einer App. GET CHARGE bietet per App oder Ladekarte einen einfachen Zugang zur Ladung. Die Abrechnung erfolgt nach Kilowattstunden, eine monatliche Grundgebühr oder ein Mindestumsatz fallen nicht an. Diese Services werden im Rahmen der Partnerschaft künftig auch in der neuen nextmove-App integriert sein.

„Elektromobilität erfreut sich immer größerer Aufmerksamkeit, aber nur wenige haben diese Mobilitätsform bisher selbst getestet. Durch die risikolose Miete können E-Auto-Interessenten unkompliziert Erfahrungen im Alltag sammeln. Dazu zählt auch das wichtige Thema Strom laden“, betont Stefan Moeller, Geschäftsführer von nextmove. Das Unternehmen ist mit derzeit rund 380 E-Autos in zehn deutschen Städten präsent. Zum Fuhrpark zählen alle gängigen Elektroautos wie Tesla, Audi, Jaguar, Renault, Hyundau, Nissan, Opel, BMW und Smart.

Quelle: Telekom

0
0
0
s2smodern
 

Ihre Ansprechpartnerin
für Werbung & Media

Kirstin Sommer, Geschäftsführerin ITM InnoTech Medien GmbH

Kirstin Sommer
Tel.: +49 8203 950 18 45

ksommer@innotech-medien.de