In der österreichischen Hauptstadt wird es ab August einen neuen Weg geben, sich emissionsfrei und flexibel fortzubewegen: das StartUp goUrban stellt testweise 15 Elektro-Roller im Stadtgebiet auf, um Kundschaft nach dem Prinzip "Via App suchen, finden und losfahren" von A nach B zu bringen.

Interessenten benötigen neben der iOS oder Androip-App lediglich einen Führerschein Klasse B. Der Elektro-Spass startet bei 0,21 Cent pro Minute - unabhängig von der zurückgelegten Strecke oder Zeit. Ein maximales Tageslimit von 20,00 Euro sorgt dafür, dass die Kosten unabhängig von Zeit und Strecke der Nutzung kalkulierbar bleiben.

Für Vielfahrer der E-Roller soll sich die Nutzung besonders lohnen: die Unternehmer stellen drei Pakete mit unterschiedlichen Fahrtfrequenzen zur Verfügung, sodass man ab 25 Fahrten sogar nur noch 0,14 Cent pro Minute durch die Wiener City fahren kann. Danach kann man es innerhalb des Geschäftsgebietes von goUrban wieder abstellen.

Sollte die Geschäftsideen ankommen,werde man die Flotte weiter ausbauen, lässt das Unternehmen wissen.

 

Quelle: trendingtopics.at
           gourban.eu

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.