VW schafft eigenes Ressort für Elektromobilität

Volkswagen stärkt den Bereich Elektromobilität: Der Autokonzern hat ein eigenständiges Vorstandsressort E-Mobilität ins Leben gerufen. Ab dem 1. Februar wird dort die Arbeit aufgenommen.

In dem neu geschaffenen Ressort E-Mobilität sollen zukünftig die Projektverantwortung für sämtliche Elektrofahrzeuge sowie der Aufbau von Europas größtem Kompetenzzentrum für Elektrofahrzeuge in Zwickau gebündelt werden. Die Verantwortung für das Ressort übernimmt mit Wirkung zum 1. Februar 2018 Thomas Ulbrich. Ulbrich arbeitet seit 1989 im Volkswagen Konzern und war zuletzt als Vorstand für Produktion und Logistik von VW tätig.

Dem Wolfsburger Autobauer scheint es mit seiner Elektro-Offensive ernst zu sein: Neben Milliardenbeträgen, die unter anderem in den chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge fließen sollen, gab es zuletzt viel Aufregung um eine Äußerung von Matthias Müller. Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen hatte im vergangenen Dezember ein Umdenken für Dieselsubventionen und mehr Anreize für Elektroautos gefordert. (aho)

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Alles um "Elektromobilität im ÖPNV" dreht es sich am 20. Juni in Essen im Haus der Technik. Informative Praxisbeispiele vermitteln ein Grundverständnis zum Einsatz von Elektrobussen.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

500.000

Elektroautos jährlich will der japanische Autohersteller Nissan ab 2023 verkaufen. Das Ziel ist Teil des angekündigten „Nissan Sustainability 2022“ -  Nachhaltigkeitsplans.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 18: Wie genau funktioniert eigentlich eine DC-Ladesäule? Die Thüga-Gruppe hat das in einem kurzen Clip sehr anschaulich erklärt. Film ab!