Volkswagen Konzern und Aurora kündigen strategische Partnerschaft an

Der Volkswagen Konzern und das US-amerikanische Self-Driving-Technology-Unternehmen Aurora haben eine strategische Partnerschaft für selbstfahrende Elektrofahrzeuge angekündigt. Die autonom fahrenden E-Autos sollen vor allem im urbanen Raum zu Einsatz kommen.

Autonomes Fahren: Volkswagen will Vorreiter werden

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in (09.-12. Januar in Las Vegas) soll die Partnerschaft zwischen Volkswagen und Aurora noch einmal offiziell bekräftigt werden. Ziel der Zusammenarbeit ist es, selbstfahrende E-Fahrzeug-Flotten als Mobility-as-a-Service (MaaS) Dienstleistungen im urbanen Raum zu etablieren. Städte benötigten solche Smart Mobility Lösungen, um ihre Herausforderungen mit Staus, Luftqualität und Verkehrssicherheit zu lösen, lassen die beiden Unternehmen wissen.

„Unsere Vision ist ‚Mobilität für alle, auf Knopfdruck‘. Dies bedeutet, dass wir Mobilität für alle Menschen auf der ganzen Welt anbieten möchten", erklärt Johann Jungwirth, Chief Digital Officer von Volkswagen die Unternehmensstrategie. "Mit Aurora zu arbeiten, bedeutet für uns einen riesigen Sprung nach vorn in der Erreichung unserer Mission: weltweit führender Anbieter nachhaltiger Mobilität zu werden, mit selbstfahrenden Fahrzeugen."

Volkswagen Johann Jungwirth Quelle VW

Johann Jungwirth, Leiter Digitalisierungsstrategie von Volkswagen (© Volkswagen AG)

Integration des Self-Driving-Systems in VW-Marken

Die Self-Driving System-Technologie soll nach den Vorstellungen der beiden Kooperationspartner zum "Herzstück individueller Mobilität" werden. Der Plan: Sobald das Self-Driving System (SDS) in den ersten Städten erfolgreich getestet und bestimmte Sicherheitsstandard erreicht hat, soll es über die VW-Konzernmarken in die verschiedenen Produktkategorien integriert werden.

"Das schließt selbstfahrende Shuttles oder mobile Packstationen bis hin zu Lkw ohne Fahrerhaus ein", so Volkswagen. Die Integration des SDS sei in den letzten sechs Monaten bereits intensiv  von den Entwicklerteams getestet worden. Offenbar mit ersten Erfolg: „Gemeinsam werden wir selbstfahrende Fahrzeuge in großem Maßstab auf den Markt bringen", gibt sich Aurora-Chef Chris Urmson zuversichtlich.

 

Quelle: volkswagen-media-services.de

 

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

eMobilServer auf Twitter

Veranstaltungs-Tipp

Termine und Branchenevents gesucht? Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender

E-Bike-Special

Unser Themen-Special rund um´s E-Bike!

E Bike Special

Informieren Sie sich bei uns rund um Akku, Transport, Sicherheit und die richtige Fahrtechnik von E-Bikes.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf dem "8. Schweizer Kongress Elektromobilität" am 24. Januar in Bern tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen im Bereich E-Mobility aus.

> Weiterlesen...

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

400

Milliarden Dollar kostet der Aufbau einer global flächendeckenden Ladeinfrastuktur bis 2025, prognostiziert die Schweizer Großbank UBS.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 10: Welche unterschiedlichen Möglichkeiten für die Last Mile eignen sich am besten? E-Roller, E-Scooter oder E-Bike?