Volkswagen Konzern und Aurora kündigen strategische Partnerschaft an

Der Volkswagen Konzern und das US-amerikanische Self-Driving-Technology-Unternehmen Aurora haben eine strategische Partnerschaft für selbstfahrende Elektrofahrzeuge angekündigt. Die autonom fahrenden E-Autos sollen vor allem im urbanen Raum zu Einsatz kommen.

Autonomes Fahren: Volkswagen will Vorreiter werden

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in (09.-12. Januar in Las Vegas) soll die Partnerschaft zwischen Volkswagen und Aurora noch einmal offiziell bekräftigt werden. Ziel der Zusammenarbeit ist es, selbstfahrende E-Fahrzeug-Flotten als Mobility-as-a-Service (MaaS) Dienstleistungen im urbanen Raum zu etablieren. Städte benötigten solche Smart Mobility Lösungen, um ihre Herausforderungen mit Staus, Luftqualität und Verkehrssicherheit zu lösen, lassen die beiden Unternehmen wissen.

„Unsere Vision ist ‚Mobilität für alle, auf Knopfdruck‘. Dies bedeutet, dass wir Mobilität für alle Menschen auf der ganzen Welt anbieten möchten", erklärt Johann Jungwirth, Chief Digital Officer von Volkswagen die Unternehmensstrategie. "Mit Aurora zu arbeiten, bedeutet für uns einen riesigen Sprung nach vorn in der Erreichung unserer Mission: weltweit führender Anbieter nachhaltiger Mobilität zu werden, mit selbstfahrenden Fahrzeugen."

Volkswagen Johann Jungwirth Quelle VW

Johann Jungwirth, Leiter Digitalisierungsstrategie von Volkswagen (© Volkswagen AG)

Integration des Self-Driving-Systems in VW-Marken

Die Self-Driving System-Technologie soll nach den Vorstellungen der beiden Kooperationspartner zum "Herzstück individueller Mobilität" werden. Der Plan: Sobald das Self-Driving System (SDS) in den ersten Städten erfolgreich getestet und bestimmte Sicherheitsstandard erreicht hat, soll es über die VW-Konzernmarken in die verschiedenen Produktkategorien integriert werden.

"Das schließt selbstfahrende Shuttles oder mobile Packstationen bis hin zu Lkw ohne Fahrerhaus ein", so Volkswagen. Die Integration des SDS sei in den letzten sechs Monaten bereits intensiv  von den Entwicklerteams getestet worden. Offenbar mit ersten Erfolg: „Gemeinsam werden wir selbstfahrende Fahrzeuge in großem Maßstab auf den Markt bringen", gibt sich Aurora-Chef Chris Urmson zuversichtlich.

 

Quelle: volkswagen-media-services.de

 

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.