Volkswagen: Neue Konzernsparte für eMobility-Komponentenfertigung

Der Volkswagen Konzern forciert die Weiterentwicklung seiner strategischen Fertigung für Fahrzeugkomponenten: Mit der Neuausrichtung der Geschäftseinheit Konzern Komponente wollen die Wolfsburger „koordiniert“ in die Elektromobilität einsteigen.

E-Komponenten als Kerngeschäft

Analog zu den Marken Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge wird die "Konzern Komponente" zum Januar 2019 eine eigenständige unternehmerische Einheit unter dem Dach der Volkswagen AG sein. Aktuell fertigen und entwickeln weltweit rund 80.000 Mitarbeiter in 56 Werken strategische Fahrzeugkomponenten. Dazu gehören Motoren, Getrieben und E-Maschinen bis hin zu Lenkungen oder Leichtbau-Teilen.

Diese Aktivitäten werden künftig in der eigenständigen Geschäftseinheit „Konzern Komponente“ gebündelt. Darunter fallen die fünf Geschäftsfelder 1. Motor und Gießerei, 2. Getriebe und E-Antrieb, 3. Fahrwerk, 4. E-Mobilität und 5. Sitze. Ziel der Neuausrichtung sei es vor allem, die Effizienz zu steigern und Investitionen zu optimieren, um koordiniert in die E-Mobilität einzusteigen, betont Volkswagen.  

„Mit der Neuausrichtung der Konzern Komponente stellen wir uns noch effizienter und wettbewerbsfähiger auf. Wir wappnen uns für das bevorstehende neue Mobilitätszeitalter“, sagt Thomas Schmall, Vorstand Komponente der Marke Volkswagen und Leiter Konzern Komponente. „Die Aufwendungen für die neuen E-Komponenten muss unser heutiges Kerngeschäft tragen. Wir arbeiten daher mit Hochdruck an einer konzernweiten investitions- und kostenoptimierten Wertschöpfungsstrategie“, so Schmall weiter.

Die personelle für die fünf Geschäftsfeldleitungen ist beinahe komplett: nur die Leitung für „E-Mobilität“ und „Sitze“ ist noch offen und soll zeitnah entschieden werden. (aho)

 

Quelle: Volkswagen

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.