WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure)

Standardisierter Testablauf für leichtgewichtige Nutzfahrzeuge zum internationalen Vergleich von Schadstoffemissionen, CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch.Dem WLTP-Verfahren liegt ein strengerer und längerer Testzyklus zugrunde, der entwickelt wurde, um im Vergleich zum bisherigen NEFZ-Testverfahren realitätsnähere Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Werte zu ermitteln.

Wie beim NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) handelt es sich bei WLTP um einen Labortest. Doch während der NEFZ auf einem theoretischen Fahrprofil basierende Verbrauchswerte angibt, berücksichtigt WLTP „reale“ Fahrprofile aus einer weltweiten statistischen Erhebung. Der WLTP-Zyklus besteht aus vier Teilen mit unterschiedlichen Durchschnittsgeschwindigkeiten: langsames, mittleres, hohes und sehr hohes Tempo. Jeder Teil beinhaltet verschiedene Fahr-, Halte-, Beschleunigungs- und Bremsphasen. Jede Motor/Getriebe-Kombination eines bestimmten Modelltyps wird in der wirtschaftlichsten und kraftstoffzehrendsten Ausführung getestet. Die daraus gewonnen Daten sind weltweit vergleichbar, während die NEFZ-Werte nur für Europa Gültigkeit besitzen.

Ab Ende 2017 löst das Testverfahren WLTP schrittweise den bisherigen NEFZ (englisch NEDC) ab.

Die Grafik zeigt, welche Neuerung der Umstieg mit sich bringt.

NEDC WLTP ACEA

© ACEA

Weitere interessante Facts & Figures hat der europäische Automobilverband ACEA in einem Info-Sheet WLPT (PDF, 1 MB) zusammengefasst.

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

410

öffentliche Ladestationen will Thüringen bis 2020 errichten. Aktuell sind es 250 Ladestationen.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?