Modellregion Elektrobmobilität

Die deutschen Bundesregierung und federführend das Ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung förderten von 2009 bis 2011 acht Regionen, die sich dem Ausbau einer Infrastruktur der Elektromobilität verschrieben hatten, mit insgesamt 130 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II.

Dazu zählten Hamburg, Bremen/Oldenburg, Rhein-Ruhr (mit Aachen und Münster), Rhein-Main, Sachsen (mit Schwerpunkten Dresden und Leipzig), Stuttgart, München und Berlin-Potsdam.

Die in den Modellregionen gewonnenen Erkenntnisse sollen in spätere Förderprogramme wie etwa die Schaufenster Elektromobilität aufgenommen und weiter entwickelt werden.

Nähere Informationen zu den Aktivitäten der einzelnen Modellregionen während der Förderzeit veröffentlichte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Informationen über die aktuellen Förderprogramme des Bundes finden Sie auf unseren Förderseiten. 

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?