Siemens investiert in Europas erste Batterie-Gigafactory

Siemens steigt als jüngster Investor in die erste Batteriezellen-Fabrik in Europa ein. Der Technologiekonzern liefert neben einem Startkapital die benötigte  Automatisierungstechnik nach Schweden.

Auch die digitalen Komponenten für die Produktionskette – wie Designsoftware und Cloudlösungen - sollen dann aus München kommen. Siemens unterstützt die geplante Gigafactory des schwedischen Batteriebauers Northvolt zudem mit 10 Millionen Euro. Im Rahmen der Kooperation soll Northvolt zum „bevorzugten Batterielieferanten“ für Siemens werden. „Weitere gemeinsame Entwicklungsprojekte sind nicht ausgeschlossen“, kündigte Siemens vergangene Woche an.

Northvolt hatte den Bau der Batterie-Gigafabrik vor rund einem Jahr angekündigt. „Europa läuft in Sachen Batteriefertigung Asien und den USA hinterher. Wir befürchten in den kommenden Jahren ein großes Defizit an Lithium-Ionen-Batterien, wenn wir die aktuelle und geplante Produktionslage in Europa nicht ändern“, sagte Northvolt-Chef Peter Carlsson im März 2018. 

Die ambitionierten Pläne des schwedischen Batterieherstellers stießen in der Branche auf offenbar positive Resonanz: zu den bisherigen Geldgebern zählen unterem anderen Vattenfall, ABB, die Schwedische Energieagentur  und InnoEnergy. 2020 soll die Batteriezellen-Fabrik nördlich von Stockholm in Betrieb gehen. Dort sollen dann 2500 Mitarbeiter genug Batteriezellen für etwa 400 000 Elektroautos im Jahr produzieren. (aho)

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.