E.ON: Markteintritt in Norwegen

Norwegen ist in Sachen Elektromobilität Spitzenreiter in Europa. E.ON will nun vom führenden Markt der Skandinavier profitieren und weitet sein Geschäftsfeld Elektromobiltät nach Norwegen aus. 

Sichere Ladelösungen für Norwegen

E.ON wirbt ab sofort in Norwegen mit einer landesweiten Produktkampagne für seine Mobilitätsangebote. Dabei sollen intelligente Ladelösungen im privaten und öffentlichen Raum, aber auch Konzepte zur Umstellung von Unternehmensflotten im Fokus stehen. Durch ein Netzwerk aus Carsharing-, Leasing- und Herstellungspartnern könne E.ON in Kombination zu den Ladelösungen auch Elektrofahrzeuge vermarkten. 

E.ON sieht insbesondere hinsichtlich des Sicherheitsaspekts Potenzial. In Norwegen sollen noch immer sechs von zehn Fahrzeugen über Haushaltssteckdosen geladen werden. Um eine Überforderung der gewöhnlichen Hausanschlüsse zu vermeiden und den Bedarf von Privatkunden zu decken, wolle man sichere Ladesysteme anbieten.

In Skandinavien etablieren

In Dänemark, wo auch E.ONs eMobility-Einheit für Nordeuropa sitzt, betreibt E.ON eigenen Angaben zufolge bereits das größte öffentliche Ladenetz. Durch den Markteintritt in Norwegen hofft der Energieversorger sich als führender Anbieter für Elektromobilitätslösungen in Skandinavien durchzusetzen. (sih)

 

Quelle: E.ON

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Movelo
  • Isabellenhütte Logo Slider
  • Frenzelit GmbH

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.