BMZ: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite von E-Autos erhöhen

Der deutsche Batteriehersteller BMZ forscht im Rahmen des Projekts „hyPowerRange“ an der Leistungsoptimierung von Fahrzeugbatterien. Neben der Reichweite sollen auch die Faktoren Kosten und Kühlbedarf verbessert werden. 2019 wird der Hybridspeicher erstmals getestet.

Reichweite, Kosten und Kühlbedarf sollen optimiert werden

Gemeinsam mit weiteren Projektpartnern arbeitet BMZ an der Entwicklung und dem Aufbau eines modularisierten hybriden Energiespeichers. Für das neue Batteriekonzept werden verschiedene Hochenergie- und Hochleistungszellen anwenderspezifisch zu einer Gesamtbatterie kombiniert. Das Ziel: eine modulare und flexible Leistungsanpassung von Elektrofahrzeug-Batterien. Im Gegensatz zu bisherigen Projekten wird die hybride Batterie direktgekoppelt, das heißt ohne elektronische Zwischenwandler betrieben. Dabei müssen die Entwickler eine homogene Temperaturverteilung aller Zellen innerhalb des sogenannten „Komfortbereichs“ sicherstellen.

Für mehr Reichweite wird der Hybridspeicher außerdem in ein übergeordnetes Energie- und Thermomanagement im Fahrzeug eingebunden. Wärmepumpen sollen die Batterie und das Fahrzeug auf eine optimale Temperatur bringen. BMZ bringt sich im Bereich Batterie- und Thermomanagement für Automotive-Anwendungen in das Projekt ein. Weitere Forschungspartner sind ABT, Bertrandt, Fraunhofer IWES, Fraunhofer LBF, Hochschule Kempten und Konvekta mit an Bord.

Das Hybridspeicherprojekt  „hyPowerRange“ wird vom BMWi gefördert und soll ab 2019 im Fahr - und Ladebetrieb getestet werden.

 

Quelle: bmz-group.de

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.