EVBox nimmt Ladesäule mit Defibrillator in Betrieb

Der niederländische Ladesäulenhersteller EVBox hat in Delft die weltweit erste Ladestation für Elektroautos vorgestellt, die mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) ausgestattet ist. Die Aktion soll möglichst viele Nachahmer finden.

Ladesäulen als idealer Standort für Defibrillatoren

Die Batterie im Inneren des AED ist allerdings nicht an die Ladesäule gekoppelt und funktioniert unabhängig davon. Die Idee dahinter sei vielmehr, die Anzahl und die Sichtbarkeit von lebensrettenden Defibrillatoren in der Öffentlichkeit zu erhöhen, so EVBox. Viele niederländische Städte verfügten bereits über eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, und die Ladesäulen seien typischerweise einfach zugänglich und zentral gelegen. 

Eine ideale Basis für den Standort-Ausbau von Defibrillatoren, findet Marcel Mattijssen von City AED. Die Delfter Organisation hat zusammen mit EVBox und der Stadt Delft das Projekt realisiert. Man hoffe nun, dass andere Städte und Gemeinden diesem Beispiel folgen, denn viele AED seien aufgrund ihrer Lokalisierung nicht rund um die Uhr zugänglich, so Mattijssen weiter.

In den Niederlanden sterben geschätzt rund 5.000 Personen jährlich an den Folgen einer Herzattacke. 8.000 Reanimierungsversuche pro Jahr finden außerhalb von Krankenhäusern statt: 800 bis 1.200 davon auf der Straße und etwa 600 bis 900 auf anderen öffentlichen Plätzen oder in Gebäuden. (aho)

 

Quelle: EVBox / BHVNederland

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.