EVBox schluckt Schnellladesäulen-Hersteller EVTronic

Der niederländische Ladesäulenhersteller EVBox hat das französische Unternehmen EVTronic gekauft. Im Fokus stehen nach der Übernahme neben High-Power-Charging auch Vehicle-to-Grid-Techologien und kabellosen Laden.

Fokus auf neue Technologien

Das 2007 gegründete EVTronic entwickelt, produziert und vermarktet Schnellladesäulen. Auch Forschungen im Bereich der Vehicle-to-Grid-Technologie (V2G) gehört zum Kerngeschäft der Franzosen. Mit dem Kauf erhöht sich die Anzahl der weltweiten EVBox-Ladepunkte auf 6.000, davon 700 mit DC-Strom.

EVBox hatte bereits im Bereich High-Power-Charging mit EVTronics zusammengearbeitet. Dabei, sagt EVBox-Chef Kristof Vereenooghe,  habe man „gemeinsame Werte und Vorstellungen“ festgestellt. Nach dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen wolle man den Bereich Forschung & Entwicklung „erheblich“ vorantreiben und die Präsenz im globalen Markt erhöhen, so Vereenooghe weiter.  

EVBox wird alle EVTronic-Mitarbeiter übernehmen. EVTronic-Gründer und Präsident Eric Stempin wird das EVBox Management Team als Chief Research Office (CRO) unterstützen. In dem neuen unternehmensinternen EVBox Innovation Lab sollen unter seiner Aufsicht neben V2G auch weitere Projekte wie kabelloses Laden, Energiespeicher und Elektronikkomponenten erforscht werden. (aho)

 

Quelle: EVBox

0
0
0
s2smodern

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 29. August lädt der 3. Hessische Elektromobilitätskongress zum Austausch und Diskutieren ein. Eine begleitende Fachausstellung erwartet die Besucher in Kassel.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

17.128

Elektroautos waren im Mai 2018 auf österreichischen Straßen unterwegs.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 20: Wenn man die Fahrt in einem Elektro-Taxi nicht mit Geld, sondern mit seinen Gesangskünsten bezahlt, ist man im finnischen "Singalong Shuttle" gelandet. Film ab!