Der belgische Transport-Fahrzeughersteller plant für 2019 die Markteinführung von Elektro-Reisebussen in Nordamerika. Das Starter-Modell CX45E punktet mit einer Reichweite von über 300 Kilometern.

Einsatz zwischen Wohnort und Arbeitsplatz

Die Batterien für den emissionsfreien Bus kommen vom führenden amerikanischen Batterienhersteller Proterra. In den Van Hool-Bussen der Serie CX soll dieselbe Batterietechnologie Proterra E2 zum Einsatz kommen, mit der unlängst mit einen Reichweiten-Weltrekord  von 1.101,2·Meilen (1772,2·km) mit einer einzige Ladung aufgestellt wurde. Die ersten Auslieferungen sind für Anfang 2019 geplant. Zunächst kommt der CX45E auf den Markt, später folgt das kürzere Modell CX35E.

Die zu einhundert Prozent elektrisch betriebenen Fahrzeuge werden eine Reichweite von mehr als 300·km haben und vor allem für die Beförderung von Mitarbeitergruppen zwischen Wohnort und Arbeitsplatz und/oder für die regelmäßige Personenbeförderung über kürzere Strecken eingesetzt werden. Die Elektro-Busse werden bei der belgischen Muttergesellschaft in Koningshooikt entworfen, und auch die ersten Prototypen werden dort gebaut.

Van Hool Elektroreisebus

"Batterien werden den Bus weiter aufwerten"

Bereist heute seien mehr als zehntausend Reise- und Omnibusse von Van Hool auf amerikanischen Straßen unterwegs, so Filip Van Hool, Chef des Unternehmens. Zu den Kunden zählten underem anderem eine Reihe großer Unternehmen im Silicon Valley, die Shuttle-Services für eigene Mitarbeiter organisieren. Der Diesel-Reisebus CX45 habe sich bereits bestens auf dem amerikanischen Markt bewährt. "Die Integration der Batterietechnologie von Proterra in den CX wird diesen Bus noch weiter aufwerten", ist sich van Hool sicher.

 

Quelle: vanhool.be

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.