ECOdolomites

ECOdolomites GT bewirbt sich im Rahmen der 10. Ausgabe der ECOdolomites Trophy CAP für die ERRC FIA Electric and New Energy Championship 2020.

2019 ist ein sehr wichtiges Jahr für eine der schönsten Berggebiete der Welt: Die Dolomiten feiern den 10. Jahrestag der Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe. Vielleicht ist es kein Zufall, dass dieses Jahr der 10. Geburtstag auf eine Veranstaltung fällt, die den ästhetischen Wert und die Landschaft dieser Berge hervorhebt und bewahren will. Es ist genau 10 Jahre her, dass Daniel M. Campisi, Maximilian Costa und Janpaul Clara 2010 ihre erste Veranstaltung organisierten. Die erste ECOdolomites wurde mit der Idee konzipiert, Bergliebhaber und vor allem Elektrofahrzeuge-Liebhaber zusammenzubringen, um das Fahrvergnügen in den Bergen mit dem Respekt vor der Umwelt zu verbinden. Die damalige Vision gilt auch heute noch: Täler und Berge ohne Abgase und Geräusche von ohrenbetäubenden Motoren.

"Bis zu vier Tage, vom 5. bis 8. September, werden wir uns der nachhaltigen Mobilität inmitten der schönsten Berge der Welt widmen", bestätigt Daniel M. Campisi, Präsident der Südtiroler Vereinigung für Umweltschutz ECOmove.

Dies ist eine sehr wichtige Ausgabe, zu der viele Unternehmen, Verbände und Institutionen aus ganz Südtirol beitragen.

Zum dritten Mal hingegen jährt sich der ECOsummit Mountain Move - KLIMAMOBILITY on Tour, am Freitagabend, 6. September um 18 Uhr in der Cèsa de cultura Luis Trenker in St. Ulrich in Gröden. Ein wertvoller Moment des Austauschs zum Thema „Mountain Move QUO VADIS: welche Fahrzeuge werden in Zukunft unsere Passstraßen befahren?

Die Organisatoren unterstützen mit einem Teil der Anmeldegebühr Maßnahmen zur Wiederherstellung von Wäldern in den Dolomiten, die von starken Unwettern heimgesucht wurden. In diesem Jahr mit dem Projekt #SOSerrai für die Wiederherstellung der Serrai di Sottoguda. (http://soserrai.dolomitiunesco.info/).

ECOdolomites hostet für ihre zehnte Auflage den ECOdolomites GT (www.ecodolomitesgt.org), ein offizieller Wettbewerb gültig für die Italienische Meisterschaft Green Endurance 2019 (www.greenendurance.org).

ECOdolomites GT ist Bewerber für den FIA E-Rallye Regularity Cup (ERRC) 2020, der Teil der FIA Electric and New Energy Championship (ENEC) ist.

Die ECOdolomites GT Renntage beginnen am Freitag, den 7.9.19 in St. Ulrich und enden am Sonntag, den 8.9.19 in Primiero SanMartino di Castrozza.

Höhepunkt der ECOdolomites - "Discovering Destination Chargers" Trophy CAP findet am Samstag, 7.9.19 statt: die Teilnehmer werden in das Herz des UNESCO-Weltnaturerbes eintauchen, um ihre zwei-, drei- und vierrädrigen Elektrofahrzeuge zu testen. Die große Herausforderung besteht darin, die ca. 220 km, 9 Pässe mit möglichst wenig Energieverbrauch zu bewältigen und dabei möglichst viele Ladestationen für den Trophy CAP Wettbewerb aufzusuchen und fotografisch festzuhalten.

Die Route beginnt in St. Ulrich und führt über das Gebiet Seiser Alm im Naturpark Schlern-Rosengarten zurück nach Villnöss im Puez-Geisler Naturpark, um über das Gadertal um den Sella das Grödnertal wieder zu erreichen.

Am Samstagnachmittag findet von 16.00 bis 19.00 Uhr die E-Mobility Show auf dem Antoniusplatz in St. Ulrich statt. Auf der Ausstellung finden sich Elektrofahrzeuge von Auto Brenner e-Center, Auto Ikaro, Auto City, BrasolinAuto, CierreHoliday mit dem Tesla Modell 3 und Zero Motorcycles, ME GmbH sowie Fazzi Industries mit elektrischen Zweirädern.

Es ist noch möglich sich für die zehnte Ausgabe des ECOdolomites zu registrieren. Gehen Sie auf www.ecomove.cc, rufen Sie ECOdolomites auf, füllen Sie das beigeheftete PDF aus und treten Sie der Umweltschutzvereinigung ECOmove mit einem Jahresbeitrag von 20 Euro bei.

Es ist Ziel von ECOmove, dass Südtirol und insbesondere die Dolomiten sich zur Vorzeigeregion in Sachen nachhaltiger Mobilität entwickelt. Die Organisatoren beweisen durch ihre Veranstaltungen, dass es möglich ist die Umweltverschmutzung durch den Straßenverkehr zu reduzieren, eine bessere Luft in den Ortszentren und weniger Lärm auf den Pässen zu erlangen. "Die Umwelt, die uns umgibt, ist ein Gemeinwohl, das erhalten und respektiert werden muss", betont Daniel M. Campisi, verantwortlich für das Event.

Die Südtiroler Umweltschutzvereinigung ECOmove in Zusammenarbeit mit Gröden und allen weiteren Promotern und Partnern setzt sich weiterhin für das Territorium und einer nachhaltigen Tourismuswirtschaft ein und fördert den Einsatz von Elektrofahrzeugen. "Wir wollen gemeinsam Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder tragen", sagt Maximilian Costa. „Unsere Vision sind Täler und Berge ohne Abgase und ohne Lärm. In erster Linie gilt dies im Herzen des UNESCO Welterbe der Dolomiten und inmitten unserer Naturparke umzusetzen“, führt Daniel M. Campisi fort. Janpaul Clara von Electro Clara, weiterer Initiator der Veranstaltung fügt noch hinzu: „Dank dem Ökostrom aus Südtiroler Kraftwerken, können wir klimafreundliche Fortbewegung anbieten“.

Einschreibungen und weitere Informationen: www.ecodolomites.com

Quelle: ECODolomites
0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.