ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
23.10.19
Ort:
München
Organisator:
Haus der Technik e. V.  Website
Kontaktperson:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website:
https://www.hdt.de/hochvolt-stec...
Telefon:
+49 (0) 201 1803-249

HOCHVOLT STECKVERBINDER IM AUTOMOBIL

Inhalt

  • Trends in der Automobilindustrie und deren Einfluss auf moderne Fahrzeuge
  • Grundlagen Kontaktsysteme
    • 12V und HV Kontaktsysteme
    • Die wichtigsten physikalischen Größen in der Kontaktphysik
      • Degenerationsmechanismen, Anforderungen, Basiswerkstoffe, Oberflächenbeschichtungen, Materialkennwerte, maximale Kontakttemperatur., Verlustleistung, Deratingkurve
    • Aufbau der Steckverbinder, Standards
  • 48V Steckverbinder
    • Fahrzeugarchitektur, Anforderungen, elektrische Korrosion, Lichtbogen
  • HV Steckverbinder
    • Spannungsklassen, Fahrzeugarchitektur, Baukastensystem, Designbeispiele, Zusatzanforderungen, Standards
    • Leitungen (Kupfer, Alu), Fingerschutz, Interlock, Schirmung, Luft- / Kriechstrecken,Vibration, Ausfallmechanismen, Verarbeitung, Validierung, Prüfeinrichtungen, Analysemöglichkeiten 
  • Ladedose / Ladestecker
    • AC und DC laden (Schnellladen), Lade-Modi, Ladekabel, Standardisierung, Ladedauer, Ladeströme
    • TYP 1, 2, GB und Chademo, High Power Charging, Kontaktsysteme, Stromerwärmungskurven

Zum Thema

Elektrifizierung und Digitalisierung sind Megatrends, die die Gesellschaft, wie auch die Automobilindustrie stark verändern werden. Neben gesetzlichen Vorgaben beeinflussen auch Verhaltensänderungen der Konsumenten die Entwicklung neuer Fahrzeuggenerationen. Das vollelektrische Fahrzeug in digitalen eco-Systemen zeichnet eine immer schärfere Kontur einer nachhaltigen Zukunftsmobilität.

Die Elektrifizierung des Antriebstranges stellt die Fahrzeugindustrie vor neue Herausforderungen. Viele neue Fahrzeugarchitekturen werden parallel existieren und bedingen neue Bordnetzkomponenten (48V, 400V, 850V) für unterschiedliche Spannungsebenen und Leistungsklassen.

Dabei unterliegen Hochvolt-Komponenten anderen Spezifikationen als die bisher bekannten Komponenten für 12 Volt. Damit erhöhen sich aber auch die Anforderungen an die Konstruktion, die Prüfung und die Analytik im Rahmen der Produktsicherheit. In der PKW-Hybrid-Technik sind Batteriespannungen bis zu 400 V vorgesehen, bei NKW hingegen Spannungen bis zu 850 V. Diese Spannungen liegen in der Spannungsklasse B. Die Hochvolt-Ebene beträgt max. 60 < U ≤ 1.500 V DC, 30 < U ≤ 1.000 V AC.

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.