ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
30.11.18
Zeiten:
09:30-17:30
Ort:
Bremen
Adresse:
August-Bebel-Allee 4, 28329 Bremen, Deutschland
Kontaktperson:
Alexander Linzen,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website:
https://bit.ly/2ORfy77
Telefon:
02433 526010

Das Seminar vermittelt vor diesem Hintergrund das nötige Grundwissen u. a. für das Laden von Elektrofahrzeugen, den Betrieb von Ladeinfrastruktur, die Visualisierung von Ladevorgängen und die unterschiedlichen Abrechnungsmöglichkeiten für private, halböffentliche und öffentliche Ladevorgänge sowie die planvolle Integration von Ladelösungen in das ganzheitliche Energiemanagement von Stadtwerken sowie Industrie- und Gewerbeunternehmen.

Anhand von konkreten Referenz-Projekten aus dem privaten Umfeld, Firmenstandorten, öffentlichen Ladeeinrichtungen und Parkhäusern wird zudem auf zentrale Herausforderungen der Planung und Implementierung von Ladeinfrastruktur eingegangen.

Kostenpunkt: 774,00 EUR zzgl. MwSt.

Kategorie Seminar | Letzte Bearbeitung Montag, 20. August 2018 14:53

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.