Warning: getimagesize(/usr/www/users/emobic/images/eBike-Touren/Hessen/BahnRadweg_Hessen_Region_Vogelsberg_Touristik.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /usr/www/users/emobic/plugins/content/social2s/social2s.php on line 1660

Der BahnRadweg ist ein Hessischer Radfernweg zwischen Main und Fulda, der stillgelegte Bahntrassen als Weg durch die herrliche Mittelgebirgslandschaft nutzt. Trainierte Radler können die Rundtour auch in weniger Etappen fahren.

1. Etappe: Hanau - Glauburg (30,8 Kilometer)

Wir starten diese Etappentour am Schloss Philippsruhe in Hanau Kesselstadt. Dazu verlassen wir Hanau Richtung Norden auf der Burgallee und folgen der Markierung des BahnRadwegs Hessen, ein rot-schwarzes Piktogramm auf weißem Grund. Unsere erste Etappe, auf der wir nur wenige Höhenmeter überwinden müssen, endet in Glauburg.

2. Etappe: Glauburg - Schlitz (70,3 Kilometer)

Weiter geht es auf dem Vulkanradweg entlang der Bahntrasse. Von Gedern aus beginnt der Anstieg in Serpentinen. Nach Hartmannshein erreichen wir den höchsten Punkt dieser Etappe und genießen die anschließende Fahrt bergab. Ab Lauterbach am Steinigsgrund folgen wir der Markierung R2/ R7 bis Schlitz.

3. Etappe: Schlitz - Hilders (46 Kilometer)

Wenige Kilometer nach Schlitz wird der BahnRadweg zum Fuldaradweg R1. Die ersten 25 km der dritten Etappe verlaufen ohne längeren Anstieg, teils auf unbefestigten Schotterwegen. Wir durchqueren Fulda auf dem Radweg R1/ R3 und verlassen die Stadt Richtung Nord-Osten. Mit dem Milsebergtunnel erreichen wir den höchsten Punkt dieser Etappe und fahren bis Hilders auf dem Ulstertalradweg bergab.

4. Etappe: Hilders - Philippsthal (40 Kilometer)

Vom Ulstertalradweg wechseln wir im Weiler Aura wieder auf den BahnRadweg (R3), der ab Mollartshof in einen Wirtschaftsweg übergeht. An der Landesgrenze zu Thüringen folgen wir dem R3 parallel zur Bundesstraße. Am Ortseingang Buttlar überqueren wir die Ulster-Brücke und biegen nach dem Gasthof Schwarzer Adler links ab. Nach diesem Abschnitt, auf dem einst die Oechsenbahn verlief, beenden wir diese steigungsarme Etappe in Philippsthal.

5. Etappe: Philippsthal - Bad Hersfeld (27,8 Kilometer)

Wir folgen dem BahnRadweg ab der Brückenstraße in Philippsthal. Nach Ransbach zweigt links der R15 ab, wir bleiben aber auf dem BahnRadweg. Nach dem höchsten Punkt der Etappe auf der Südseite des Landeckers treffen wir im Fuldatal auf die Trasse des R1 und folgen ihr bis Bad Hersfeld.

6. Etappe: Bad Hersfeld - Lauterbach (43,1 Kilometer)

Weiter geht es entlang der Fulda durchgehend auf dem R1/ R7/ R7A. In Hutzdorf treffen wir auf den Streckenabschnitt, den wir schon von der 1. und 2. Etappe kennen, und folgen ihm bis Lauterbach.

7. Etappe: Lauterbach - Birstein (44,3 Kilometer)

Wir verlassen die bekannte Strecke des Vulkanradwegs in Hartmannshein und biegen links ab auf den Südbahnradweg. Wir folgen ihm bis Birstein, dem letzten Etappenort. Kurz vor der Ortschaft müssen wir allerdings noch eine kurze, aber heftige Steigung bewältigen.

8. Etappe: Birstein - Hanau (47 Kilometer)

Die letzte Etappe führt uns auf dem Kinzigtalradweg entlang der Bundesstraße, dann auf dem alten Bahndamm und entlang dem Lauf der Kinzig und an der Autobahn. Von Osten her überqueren wir die Kinzig in Hanau und beenden unsere Rundtour am Ausgangspunkt Schloss Philippsruh

  • BahnRadweg Hessen Region Vogelsberg Touristik
  • BahnRadweg Hessen 3 Region Vogelsberg Touristik
  • Melsungen Brueckenstrasse GrimmHeimat NordHessen
  • EBike Tour BahnRadweg Hessen Karte Region Vogelsberg Touristik
     

    Daten

    Dauer: 28 Stunden

    Länge: 393 Kilometer

    Schwierigkeitsgrad: leicht

    Aufstieg: 3464 m

    Abstieg: 3464 m

    Beste Jahreszeit: April bis September

    Anfahrt mit dem Zug: Mit der Bahn nach Hanau

    Anfahrt mit dem Auto: Von A3 kommend, Ausfahrt Hanau. Von A66 aus, Ausfahrt Hanau Nord, weiter auf B45

    Interaktive Karte

     

    Quelle: GrimmHeimat Nordhessen

    Mit freundlicher Unterstützung von Outdooractive GmbH & Co. KG

    0
    0
    0
    s2smodern