Elektro-Autos
E-Bikes / Pedelecs
Elektro-Roller
Elektro-Motorräder
Segways
E-Quads
Elektro-Busse
Elektro-Nutzfahrzeuge
Elektrofahrzeuge für Kinder
Elektrofahrzeuge für Senioren
Elektro-Boote
Elektro-Flugzeuge

Dank einer geplanten Kaufprämie sollen mehr Schweden vom Auto auf E-Bikes und Elektro-Scooter umsteigen. Klimaministerin Isabella Lövin hat ihr ehrgeiziges Klimapaket vorgestellt.

Kaufprämien für E-Bikes, E-Roller und Elektro-Autos

Als "realistische Alternative zum Auto" soll der Marktanteil von E-Bikes auf 15 Prozent angehoben werden - derzeit sind es sieben Prozent. Isabella Lövin hat mit dem Programm vor allem die Pendler im Visier, die vom Auto auf abgasfreie Fahrzeuge umsatteln sollen. 25 Prozent des Kaufpreises bis maximal 1.000 Euro sollen den Käufern erstattet werden.

Auch im Bereich der Elektro-Autos will Schweden mehr finanzielle Anreize setzen: die Kaufprämie für die Stromer soll auf 6.000 Euro erhöht werden. Für den Ausbau der Ladeinfrastruktur stellt Schweden Unternehmen und Privatpersonen mehr Geld zur Verfügung.

Schweden: der erste Wohlfahrtsstaat ohne fossile Brennstoffe?

Lövin will die Finanzierung ihres Klimapakets teilweise durch eine neue Kfz-Steuer stemmen und kündigte an, dass "Dreckschleudern" dafür bezahlen müssten. Auch die Einführung einer Luftverkehrssteuer ist im Gespräch. Lövins Ziel ist klar: "Schweden wird der erste Wohlfahrtsstaat der Welt ohne fossile Brennstoffe werden“, so die Klimaministerin.

 

Auch interessant: Kaufprämien für Pedelecs und sPedelecs hatte jüngst auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer vorgeschlagen. Mehr

Quelle: taz.de

 

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

eMobilServer auf Twitter

Veranstaltungs-Tipp

Termine und Branchenevents gesucht? Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender

E-Bike-Special

Unser Themen-Special rund um´s E-Bike!

E Bike Special

Informieren Sie sich bei uns rund um Akku, Transport, Sicherheit und die richtige Fahrtechnik von E-Bikes.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf dem "8. Schweizer Kongress Elektromobilität" am 24. Januar in Bern tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen im Bereich E-Mobility aus.

> Weiterlesen...

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

400

Milliarden Dollar kostet der Aufbau einer global flächendeckenden Ladeinfrastuktur bis 2025, prognostiziert die Schweizer Großbank UBS.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 10: Welche unterschiedlichen Möglichkeiten für die Last Mile eignen sich am besten? E-Roller, E-Scooter oder E-Bike?