Baden-Württemberg weitet Förderungen für Elektrobusse aus

Baden-Württemberg drückt beim Thema "ÖPNV-Elektrifizierung" auf´s Gas: Verkehrsminister Winfried Hermann hat diese Woche neue Fördermöglichkeiten für Elektrobusse vorgestellt. Schnelle Antragssteller können doppelt profitieren.

Einführung des BW-e-Bus-Gutschein

Hermann will die bereits bestehende Förderung von 50 Prozent bei der Anschaffung von Elektro, Plug-In- und Hybridbussen weiterführen. Zusätzlich wird es vom Land Baden-Württemberg künftig einen sogenannten „BW-e-Bus-Gutschein“ geben: Unternehmen, die eine Bundesförderung erhalten, sollen durch den Gutschein zusätzlich mit 10.000 Euro unterstützt werden. Die schnellsten fünf Antragsteller profitieren darüber hinaus von einer „Early-Bird-Prämie“. Erst Anfang Februar hatte der Verkehrsminister einen Fördertop für emissionsarme und und umweltfreundlichere Busse bekanntgegeben.

"Unsere Bus-Unternehmen sollen schnell unter Strom kommen"

-Winfried Hermann, Verkehrsminister

Bezuschussung für Fachberatung


"Wir sind überzeugt, dass der Umstieg auf vollelektrische Busse bereits heute möglich ist und funktioniert. Baden-Württembergs Bus-Unternehmen sollen besonders schnell unter Strom kommen. Das erreichen wir durch eine clevere Kombination von Bundes- und Landesförderung“, sagte Hermann am 07. Mai 2018 auf einer Informationsveranstaltung zum Thema  „Förderoffensive E-Busse in Baden-Württemberg“ in Stuttgart.

Für Unternehmen, die Unterstützung bei der E-Busförderung oder Hilfe bei der Beantwortung individueller, offener Fragen benötigen, bietet das Verkehrsministerium künftig außerdem Beratungsgutscheine an. Die Inanspruchnahme einer E-Bus Beratung bei fachkundigen Consultingunternehmen soll ab Sommer 2018 mit 2.500 Euro bezuschusst werden. (aho)

Anm.d.Red.: Das Land Baden-Württemberg stellt einen Informationsflyer zum Thema E-Bus-Förderung zur Verfügung.

 

Quelle: baden-wuerttemberg.de

0
0
0
s2smodern