Das Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg will auch 2018 den Öffentlichen Nahverkehr durch ein Busförderprogramm unterstützen. Insgesamt stellt das Land dafür 15 Millionen Euro bereit. Damit sollen 338 emissionsarme Busse auf die Straße kommen.

Busförderung in Baden-Württemberg

Verkehrsminister Winfried Hermann gab heute am 01.02.2018 in Stuttgart bekannt, dass Baden-Württemberg mit 15 Millionen Euro 338 neue saubere Busse möglich machen werde. Aus dem Fördertopf des Landes werden in diesem Jahr 35 Busse (insgesamt 1,67 Millionen Euro) speziell zur Verbesserung der Luftqualität in Umweltzonen gefördert. „Mit dieser Ausrichtung der Busförderung leistet das Verkehrsministerium einen wichtigen Baustein zu einer umweltverträglicheren Verkehrspolitik,“ so Minister Hermann weiter, „und das gilt besonders in Innenstädten mit hoher Feinstaubbelastung.“

Weitere Schwerpunkte des Busprogramms sind die Unterstützung von Angebotsausweitungen im Linienverkehr sowie Fahrzeuge mit Antrieben auf Basis regenerativer Treibstoffe und Hybridbusse. Dafür werden rund 2,03 Millionen Euro für 13 Elektro- und Hybridbusse und 34 Busse der Euro 6-Norm gefördert. Darüber hinaus bezuschusst das Land die Anschaffung eines Bürgerbusses mit 35.000 Euro. Die meisten Landesmittel mit rund 11,3 Millionen Euro werden zur Flottenerneuerung durch 255 emissionsärmere Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 6 eingesetzt.

Auch für das Jahr 2019 soll es wieder ein Busförderprogramm des Landes geben. Hierzu wird das Ministerium für Verkehr in den nächsten Monaten in Abstimmung mit den betroffenen Verbänden eine Förderrichtlinie erarbeiten. Eine Veröffentlichung der Busförderrichtlinie 2019 ist im Herbst dieses Jahres vorgesehen. 

Vorbild für andere Bundesländer

Zum Ende des vergangenen Jahres hatte Winfried Hermann den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Baden-Württemberg angekündigt. Bis März 2019 soll rund alle 10 Kilometer eine Lademöglichkeit entstehen. Mitte Januar war der Verkehrsminister von Deutschlands drittgrößtem Bundesland mit Umweltminister Franz Untersteller in Norwegen, um vom Vorreiter in Sachen Elektromobilität zu lernen. Laut Bundesnetzagentur sind in Deutschland derzeit 4.142 Ladeeinrichtungen gemeldet, davon 520 allein in Baden-Württemberg (Stand: 15.01.2018). Damit liegt Baden-Württemberg hinter Bayern (872) und Nordrhein-Westfalen (756) auf Platz 3. Schlusslichter sind Sachsen-Anhalt (55), Brandenburg (39) und das Saarland (5). (sih)

 

Quelle: Ministerium für Verkehr

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

eMobilServer auf Twitter

Veranstaltungs-Tipp

Termine und Branchenevents gesucht? Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender

E-Bike-Special

Unser Themen-Special rund um´s E-Bike!

E Bike Special

Informieren Sie sich bei uns rund um Akku, Transport, Sicherheit und die richtige Fahrtechnik von E-Bikes.

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Die URBAN FUTURE Global Conference ist Europas größtes Event für nachhaltige Städte und das weltweit größte Treffen von „City Changern“. Die internationale Konferenz & EXPO in Wien findet vom 28. Februar bis 2. März statt.

> Weiterlesen...

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

64

Wasserstoff-Tankstellen wurden laut H2stations.org im vergangenen Jahr weltweit errichtet. 24 davon in Deutschland. Mit 45 Tankstellen insgesamt landen wir weltweit auf dem zweiten Platz hinter Japan mit 91 Tankstellen.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 14: Das junge Start-up SONO MOTORS aus München hat ein solarbetriebenes E-Auto entwickelt, den SION. ElekTricks fährt den SION Probe und klärt die wichtigsten Fragen im Interview vor Ort.