China E-Quote

Jetzt ist es offiziell: In China müssen ab 2019 mindestens zehn Prozent Elektroautos verkauft werden. Das betrifft Autohersteller, die mehr als 30.000 konventionelle Fahrzeuge jährlich produzieren oder importieren.

Bei Nichteinhaltung = Strafzahlung oder Produktionsstillegung

Den Beschluss zur Quote, die vor allen Dingen von der Autoindustrie stark kritisiert wurde, gab das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie am Donnerstag in Peking bekannt. Über ein Punktesystem sollen die betroffenen Autohersteller bestimmte Auflagen zur Antriebsart (rein elektrisch oder Hybrid), Reichweite und Fahrzeuggröße erfüllen. Werden die Vorgaben nicht eingehalten, drohen Strafzahlungen oder der erzwungene Punktekauf von anderen Unternehmen. Auch eine komplette Produktionsstillegung sei denkbar, wird eine Unternehmensberaterin vom SPIEGEL zitiert. Ab 2020 will Peking eine E-Auto-Quote von 12 Prozent durchsetzen.

Diese Regelung dürfte vor allem VW hart treffen. Für den Wolfsburger Autokonzern ist die Volksrepublik der wichtigste Absatzmarkt - in erste Linie für seine Verbrenner-Autos. Die Autobauer müssen also schnellstens umdenken und ihr Angebot auf den reglementierten chinesischen Markt anpassen. Denn die Quote ist nur der Anfang: in Peking wurde bereits offen über ein Verbot von Diesel-und Benzinern nachgedacht.

 

Quelle: faz.net / spiegel.de

 

 

 

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?