Baden Württemberg Verkehrsminister Winfried Hermann

Zusätzliche 43,5 Millionen Euro sollen in den Fördertopf für Elektromobilität fließen. Die Landesregierung will damit auch das Taxi-, Pflege- und Liefergewerbe von Elektromobilen überzeugen.

Bis zu 4.000 Euro für ein eCargo-Bike

"Mit dem BW-e-Gutschein beschränken wir uns bewusst nicht nur auf das E-Auto. Wir wollen einen Anreiz für eine neue Mobilität, eine E-Mobilität schaffen," begründete Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann die Millionen-Aufstockung.

Das Maßnahmenpaket sieht folgende Förderungsmöglichkeiten vor:

  • Gemeinnützige Institutionen, Kindertagesstätten, Handwerksbetriebe und der Einzelhandel können die Anschaffung eines E-Lastenfahrrads mit bis zu 4.000 Euro fördern lassen
  • Kommunen mit Abstellplätzen an ÖPNV-Haltepunkten erhalten zudem Zuschüsse für ein öffentliches Verleihsystem für Pedelecs, E-Bikes oder Elektro-Roller.
  • Bus-Unternehmen erhalten bei der Umrüstung oder Anschaffung eines Elektro-Busses eine Förderung von bis zu 100.000 Euro
  • Die gleiche Fördersumme gibt es für Unternehmen, die auf E-LKWs umsteigen

Förderung von Elektro-Flotten

Zusätzlich zur Förderung des Bundes fördert das Land Baden-Württemberg auch den Wechsel auf Elektro-Autos. Besonders Fahrzeugflotten mit vielen täglichen Fahrten in der Stadt sollen durch die finanzielle Unterstützung der sogenannten BW-e-Gutscheine in Zukunft elektrisch angetrieben werden und somit deutlich weniger schädliche Emissionen vor Ort ausstoßen.

Die Fördersumme beträgt 6.000 Euro für rein batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge und 1.500 Euro für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge. Die Zielgruppe für die Förderung durch den BW-e-Gutscheinen sind insbesondere Taxibetriebe, Fahrschulen, Car-Sharing-Unternehmen und Pflege- und Sozialdienste.

Auch Kommunen, Landkreise, Citylogistik, Kurier-Express-Paket--Dienste, Lieferdienste und die Einzelhandelslogistik in Luftreinhalteplangebieten sollen von den BW-e-Gutscheinen des Landes profitieren.

Der BW-e-Gutschein kann ab dem 01.11.2017 beantragt werden. Die Beantragung der Förderung erfolgt digital unter www.elektromobilitaet-bw.de.

 

Quelle: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.