Ein ehrgeiziges Ziel hat sich der Flughafen München zum Ziel gesetzt: in dreizehn Jahren soll der Betrieb des Flughafens klimaneutral laufen. Dafür sollen die CO2-Emissionen um 60 Prozent reduziert werden.

150 Millionen Euro für den Klimaschutz

Bis 2030 will der Flughafen München erster klimaneutral betriebener Airport Deutschlands werden. In einer neu erschienenen Publikation unter dem Titel "Unser Klima, unser Beitrag" informierte der Flughafen München jüngst über seine Klimaschutzziele und die geplanten umfangreichen Maßnahmen zur Reduzierung seiner CO2-Emissionen um 60 Prozent. Die restlichen 40 Prozent sollen kompensiert werden. Dafür will der Konzern insgesamt 150 Millionen Euro investieren.

Flughafen München Reduktion CO2 Emissionen 1

Im Rahmen seines Klimaschutzprogramms setzt der Münchner Flughafen alternative Treibstoffe aus regenerativen Energien im Fuhrpark ein. Neben Kraftstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bioethanol werden mittlerweile 23 Pkws auch mit Biogas betrieben. Seit 2013 tragen 32 Vorfeldbusse – mehr als die Hälfte – das Umweltzeichen »Blauer Engel«, was sie als besonders lärm- und schadstoffarm ausweist.

Außerdem zählen zum Fuhrpark vier Elektronutzfahrzeuge. Die Stromer verbrauchen durchschnittlich 20 Kilowattstunden,was umgerechnet zwei Litern Benzin entspricht und nur 70 Gramm CO2 erzeugt. Auch an die Besucher wird gedacht: In den Parkhäusern des Flughafens gibt es inzwischen 36 Ladestellen für Elektrofahrzeuge.

Quelle & Bildnachweis: Flughafen München

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm der eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Interessierte Laien aufgepasst: Das "Basisseminar Elektromobilität" des Fraunhofer IFAM vermittelt den Teilnehmern einen kompakten Überblick über die emissionsfreie Antriebstechnologie samt Sicherheitsaspekten.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Der Audi E-Tron - Guter Erstling oder Schnellschuss? Die Schweizer Rennfahrerin und GO!-Moderatorin Cyndie Allemann hat den Stromer einem Tauglichkeitstest unterzogen.