NRW: Positive Zwischenbilanz bei Ladensäulen-Förderung

Nordrhein-Westfalen stellt seit gut einem Jahr Fördergelder für den Ausbau der Ladeinfrastruktur bereit – mit Erfolg. Knapp 2.000 Ladepunkte konnten inzwischen neu installiert werden.

Mehr private als öffentliche Ladepunkte

Seit dem Start des „Sofortprogramms Elektromobilität“  im Oktober 2017 habe Nordrhein-Westfalen Privathaushalten, Handwerkern sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) insgesamt 1.350 Anträge für einen oder mehrere Ladepunkte bewilligt, teilte Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) am Montag in Wuppertal mit.
 
Davon wurden drei Viertel von Privatpersonen gestellt, 20 Prozent entfielen auf Unternehmen. Durch die Förderungssumme von insgesamt 3,1 Millionen Euro konnten mittlerweile 568 öffentlich zugängliche und 1.301 nicht öffentlich zugängliche Ladepunkte errichtet werden. Das Land unterstützt die Anschaffung von Wallboxen und Ladesäulen mit maximal der Hälfte der Installationskosten.

"Wir sind gut vorbereitet"

Wirtschaftsminister Pinkwart geht von weiteren Förderanträgen aus und betont: „Auf die steigende Nachfrage sind wir gut vorbereitet: Es sind ausreichend Mittel für weitere Anträge vorhanden.“ Für das Sofortprogramm Elektromobilität stehen in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 20 Millionen Euro an Fördergeldern des Landes Nordrhein-Westfalen bereit. (aho)

 

Quelle: Land Nordrhein-Westfalen

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.