China startet Recycling-Programm für Elektroauto-Akkus

China hat in 17 Städten und Regionen ein Pilotprogramm zum Recycling gebrauchter Elektrofahrzeugbatterien initiiert.  Dazu gehören Großstädte wie Peking und Shanghai sowie eine Reihe von weiteren Provinzen, wie das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie bekanntgab.

Aufbau eines Recycling-Netzes geplant

Die Lokalregierungen sollen mit Autoherstellen Recyclingstellen einrichten und mit Batterieherstellern, Gebrauchtwagenhändlern und Schrotthändlern ein regionales Recyclingnetz aufbauen. Verbraucher können ihre gebrauchten Batterien innerhalb dieses Netztes entweder verkaufen oder gegen neue Akkus eintauschen.

Der sich rasant entwickelnde E-Fahrzeugmarkt in China stellt die Regierung vor die Frage, was mit den Akkus geschehen soll, die nicht mehr in Elektroautos zum Einsatz kommen können. Ein effizientes Recycling ist schon alleine durch die enthaltenen giftigen Schwermetalle Nickel und Kobalt wünschenswert. Die Batterien könnten aber auch in anderen Bereichen weiter eingesetzt werden, zum Beispiel als Energiespeicher in Haushalten.

Im Februar 2018 hatte das Ministerium einen Gesetzesentwurf für ein „Batterie-Tracking“ veröffentlicht: Hersteller markieren jede Batterie mit einem Code, mit dem die Autobauer den Weg des Akku auch dann weiterverfolgen können, wenn das Fahrzeug verkauft wird. (aho)

 

Quelle: elektroauto-news.net

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

410

öffentliche Ladestationen will Thüringen bis 2020 errichten. Aktuell sind es 250 Ladestationen.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?