In Baden-Württemberg gibt aktuell es folgende Förderprogramme und Initiativen zur Elektromobilität:

 

Landesinitiative Elektromobilität III

Ein flächendeckendes Netz von Ladesäulen im Land ist ein Ziel der neuen „Landesinitiative Elektromobilität III“. Sie soll Baden-Württemberg in Deutschland zur Leitregion für E-Mobilität machen. Die vom Kabinett beschlossene Initiative gilt für die Jahre 2017 bis 2021. Sie wirkt komplementär zur Bundesförderung und umfasst ein Volumen von insgesamt 43,5 Millionen Euro.

Nähere Informationen zur Landesinitiative Elektromobilität III

Förderung von (E-)Lastenrädern

Land Baden-Württemberg: Förderprogramm

  • Wie viel: 30 Prozent der Investitionskosten bei Kauf oder Leasing, maximal 3.000 Euro
  • Antragsberechtigt: Unternehmen, Körperschaften des privaten Rechts, gemeinnützige Organisationen oder Kommunen mit Sitz in Baden-Württemberg
  • Besonderes: Auch Lastenanhänger förderbar

Nähere Informationen zur Förderung von E-Lastenrädern in Baden-Württemberg

Stadt Heidelberg: Förderprogramm "Umweltfreundlich mobil"

  • Wie viel: 50 Prozent des Nettokaufpreises, maximal 500 Euro
  • Antragsberechtigt: Natürliche Personen mit Sitz in Heidelberg
  • Besonderes: auch Lastenanhänger förderbar. Nachzuweisende Voraussetzung für eine Förderung ist der Bezug von CO2-neutralem Strom aus erneuerbaren Energiequellen.
  • Laufzeit: 01.11.2017 – offen

Nähere Informationen zum Förderprogramm Umweltfreundlich mobil

Ansprechpartner der Elektromobilitätsförderung

e-mobil BW GmbH - die Landesagentur für Elektromobilität

Als zentrale Anlauf-, Beratungs- und Servicestelle für alle Belange der Elektromobilität unterstützt die e-mobil BW GmbH – die Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie - den unvermeidlichen Strukturwandel in der Automobilbranche.
 
Außerdem koordiniert die e-mobil BW GmbH ist die baden-württembergische Clusterinitiative "Elektromobilität Süd-West: road to global Market".

Näheres finden Sie unter www.e-mobilbw.de

 

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.