Der Batteriesystementwickler Akasol hat im hessischen Langen Europas größte Batteriesystemfabrik für Elektro-Nutzfahrzeuge eröffnet. Pro Jahr sollen dort Batteriesysteme für tausende Elektro- und Hybridbusse gefertigt werden.

Neuer Akasol-Standort produziert für 3.000 Elektrobusse

Auch Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir war bei der Einweihung der 10-Millionen teuren Akasol-Batteriesystemfabrik dabei. Ingesamt 150 Arbeitsplätze sind im Zuge der Neueröffnung entstanden. Die Hochleistungs-Batteriesysteme werden auf einer teilautomatisierten Fertigungslinie produziert. Pro Jahr sollen dort Batteriesysteme für 3.000 Elektrobusse produziert werden.

"Das ist heute ein guter Tag für Hessen und die Verkehrswende", so Al-Wazir bei der Einweihung. "Wir wollen nicht nur die ökologischen, sondern auch die ökonomischen Chancen der Verkehrswende für Wertschöpfung und Beschäftigung in Hessen nutzen."

Wirtschaftsminister Al-Wazir mit der Akasol-Geschäftsführung bei der Eröffnung der Batteriefabrik

Großes Wachstumpotenzial im europäischen Markt für Elektrobusse

Der Trend in Großstädten und Ballungszentren hin zu lokal emissionsfreien Elektrobussen ist ungebrochen. Wiesbaden will ab 2018 die eigene Busflotte umrüsten und weitere Großstädte wie Paris, London oder Hamburg werden ab 2020 nur noch Elektrobusse bestellen. Dadurch erhoffen sich Batteriesystementwickler wie Akasol umfangreiche Großaufträge der Flottenbetreiber. „Wir haben die Herausforderungen der Serienproduktion bewältigt und sind auf die Massenfertigung vorbereitet“, so Sven Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Akasol.

 

Quelle: akasol.com / hessenschau.de

Bildnachweis: AKASOL GmbH

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.