Berlin-Neukölln nimmt erste Schnellladesäule in Betrieb

In Neukölln wird heute die erste bezirkliche Schnellladesäule in Betrieb genommen. In 30 Minuten können Elektroautos vollständig wieder aufgeladen werden. Berlin setzt dabei auf eine einheitliche Ladeinfrastruktur.

Mehr Schnellladesäulen für Berlin geplant

„Mit der neuen Schnellladesäule in der Donaustraße in Neukölln wollen wir die Nutzung von Elektrofahrzeugen attraktiver und einfacher machen" erklärt Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Mit dem verstärkten Ausbau von Schnellladern wolle man ein Angebot schaffen, das insbesondere für das Handwerk, Gewerbetreibende und Taxiflotten interessant sei.

In Berlin wurden bereits rund 180 Ladesäulen für das Normalladen, zwölf Ladepunkte an Beleuchtungsmasten und acht Schnellladesäulen errichtet. In Neukölln stehen neben der heute eröffneten Schnelladesäule bereits 16 Ladesäulen für das Normalladen zur Verfügung. Die Haupstadt strebt mit dem Berlin-Standard eine einheitliche Ladeinfrastruktur an, die von Kundinnen und Kunden aller in Berlin zugelassenen Ladestromanbieter genutzt werden kann.

Weitere Infos zum Berliner Elektromobilitätsprojekt be emobil und die dazugehörigen Ladestationen

 

Quelle: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK)

 

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.